"A Jazzman's Blues" (Netflix) - das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

«A Jazzman’s Blues» (Netflix) — das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

A Jazzman’s Blues von Netflix erzählt die Geschichte eines Mannes namens Bayou. Er verliebte sich in Lynn, als er noch sehr jung war. Trotz aller Hindernisse auf ihrem Weg vergaß er sie nie.

Während des gesamten Films sehen wir Menschen um sie herum, die warnen, dass die Dinge sehr schlecht für sie enden könnten, insbesondere für Bayou, wenn jemand von ihrer Beziehung erfährt.

Das Paar ist jedoch sehr zuversichtlich, dass sie zusammen sein werden. Versunken in ihr Glück merken sie nicht, wenn für sie alles auseinanderbricht. Lesen Sie weiter für eine Analyse der Ereignisse, die zu der herzzerreißenden Liebesgeschichte von Bayou und Lynn führten. Aufmerksamkeit! Spoiler folgen.

Die Handlung des Films «A Jazzman’s Blues»

Bayu und Lynn waren Teenager, als sie sich trafen und verliebten. Sie wollten gemeinsam weglaufen. Aber Lynns Mutter nahm sie mit nach Boston. Bayou schreibt an Lynn, aber keiner seiner Briefe erreicht sie.

Irgendwann treffen sie sich jedoch wieder. Diesmal ist die Situation viel schlimmer als zuvor. Lynn ist jetzt eine weiße Frau. Sie ist mit einem Mann verheiratet, der Bürgermeister der Stadt werden soll, und der ist ein Rassist durch und durch. Lynn fühlt sich in einer Ehe gefangen, zu der ihre Mutter sie gezwungen hat.

Die Begegnung mit Bayu gibt ihr wieder Hoffnung. Ihre Wiedervereinigung ist jedoch nur von kurzer Dauer. Lynns Mutter beschuldigt Bayou zu Unrecht, einen schlechten Einfluss auf Lynn zu haben. Dies verärgert die Weißen der Stadt und sie beschließen, Bayou dafür bezahlen zu lassen. Bevor er getötet werden kann, reist er nach Chicago ab.

Das Ende eines Jazzman’s Blues: Warum verrät Willie Earl Bayou?

Von Beginn des Films an sehen wir eine starke Rivalität zwischen den Brüdern Willie Earl und Bayou. Der ältere Bruder zeigt mehr Negativität. Bayou wird in seiner Familie wie ein Ausgestoßener behandelt.

Und ihr Vater bevorzugt Willie Earl, weil er schneller Trompete spielen lernte. Obwohl Bayou eine schöne Stimme hat, konnte er seinem Vater nie gefallen. Und Willie Earle widmete sich diesem Mann. Als ihr Vater nach Chicago aufbricht, folgt Willie Earle ihm, obwohl ihm verboten wurde.

Ira wusste, dass Willie Earl hart arbeiten musste, wenn er ein richtiger Musiker werden wollte. Ira findet in Baia den Funken, der ihm fehlte. Wenn es Zeit für das Vorsprechen ist, ist Bayou derjenige, der vorspricht, im Gegensatz zu Willie Earl, der aufhört, wenn die ersten Probleme auf dem Weg kommen.

Ira findet jedoch Arbeit für beide Brüder. Als der jüngere Bruder erfolgreich ist, beginnt Willie Earls Karriere bergab zu gehen. Er wird drogenabhängig, was seine Situation weiter verschlimmert.

Als Bayou erfolgreicher wird, wird Willie Earl eifersüchtig auf ihn. Er beginnt sich über ihn zu ärgern, weil er genommen hat, was ihm rechtmäßig hätte gehören sollen.

Er folgte ihrem Vater und verbrachte die ganze Zeit in Chicago damit, groß rauszukommen. Aber hier kam Bayou, dem alles auf einem Silbertablett serviert wurde, und er nahm alles, wofür Willie Earle arbeitete.

Der letzte Strohhalm für Willie Earl ist seine Entlassung. Er würde denken, dass seine Sucht- und Arbeitsplatzprobleme etwas damit zu tun haben könnten.

Stattdessen macht er Bayu für alles verantwortlich und will, dass er bezahlt. Als Bayou beschließt, nach Hause zurückzukehren, findet sein älterer Bruder eine Gelegenheit dazu. Jeder wusste, wie gefährlich es für Bayu war, dort zu sein. Aber Bayou glaubt, dass Lynns Ehemann und Bruder sich wahrscheinlich nicht an ihn erinnern werden, weil genug Zeit vergangen ist. Zurück in der Stadt geht

Willie Earl direkt zum Sheriff und erinnert ihn nicht nur an Bayou, sondern sagt ihm auch genau, wo er seinen Bruder finden kann. Dies führt dazu, dass der Mob Baia angreift und ihn tötet.

Jonathan ist Bayous Sohn?

A Jazzman's Blues

Lynn wollte John nie heiraten. Sie wurde dazu von ihrer Mutter gezwungen, die glaubte, dass die Heirat mit einem weißen Mann aus einer wohlhabenden Familie ihre Zukunft sichern würde. Als Lynn Bayou wiedersah, erinnerte sie sich an ihre erste Liebe und hatte eine außereheliche Affäre.

Diese Beziehung endete für Bayou tödlich. Als Ergebnis dieser kurzen Wiedervereinigung wurde Lynn schwanger. Bevor sie Bayu davon erzählen konnte, musste er nach Chicago fliehen, um sein Leben zu retten. Zum Glück für Lynn wurde ihr Sohn hell genug geboren, um als weiß durchzugehen. Daher ahnte niemand, dass er nicht der Sohn ihres Mannes John war.

Jahre später, als Bayou zurückkehrt, findet Lynn wieder Hoffnung. Dieses Mal hofft sie, dass sie endlich mit dem Mann auskommt, den sie wirklich liebt.

Aber all ihre Hoffnungen und Träume werden zerstört, als Bayu von dem Mob getötet wird, der ihn seit der Anklage ihrer Mutter verfolgt. Nachdem er gegangen ist, hat Lynn keine andere Wahl, als in ihr altes Leben zurückzukehren. Ihr Sohn Jonathan wächst als weißer Mann auf. Er weiß nicht, wer sein Vater wirklich war. Er tritt in die Fußstapfen seiner Vorfahren und kandidiert für das Bürgermeisteramt. Seine Reden spiegeln seine rassistische Natur wider. Schließlich beschließt Hattie May, Bayous Mutter, dass es an der Zeit ist, ihm die Wahrheit zu sagen.

Sie besucht sein Büro und bittet darum, einen Mord zu untersuchen, der vor über vier Jahrzehnten passiert ist. Jonathan ist eindeutig nicht daran interessiert, einen Fall zu verfolgen, der vor seiner Geburt passiert ist und den Tod eines schwarzen Mannes beinhaltet.

Hattie May gibt jedoch Jonathan Byous Briefe. Er will sie gerade in eine Ecke werfen, aber dann sieht er den Namen seiner Mutter darauf. Aus den Briefen erfährt er von Lynn und Bayou.

Wir erfahren schließlich, dass Lynn noch lebt. Jetzt ist sie sehr alt, aber ihr Gedächtnis ist nicht verblasst. Sie leuchtet auf, als Jonathan ihr Bayous Briefe bringt. Ihre Reaktion reicht aus, um Jonathans Verdacht zu bestätigen.

John war nicht sein richtiger Vater, es war Bayu. Seine Mutter hielt dieses Geheimnis ihr ganzes Leben lang geheim, weil sie wusste, dass sowohl sie als auch ihr Sohn getötet werden würden, wenn die Menschen die Wahrheit herausfanden.

Jetzt hat Jonathan, der kürzlich im Fernsehen geschworen hat, eine Agenda der weißen Rassisten zu fördern, eine andere Sicht auf seine Identität und seine gesamte Existenz.

WEITER: Was bedeutet das Ende von Athena wirklich?