"Causeway" (2022) - das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

«Causeway» (2022) — das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

Causeway ist endlich auf Apple TV+ verfügbar. Lesen Sie weiter, um die Bedeutung des Endes des Films sowie die Art der Freundschaft zwischen James und Lynsey zu verstehen.

Causeway wird von Lila Neugebauer inszeniert und von Elizabeth Sanders, Luke Goebel und Ottessa Moshfegh geschrieben.

Es folgt Lynsey (Jennifer Lawrence), eine Ingenieurin der US-Armee, die ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hat und in ihre Heimatstadt zurückkehren muss, um sich zu erholen. Der Film wurde am 4. November nach einem begrenzten Kinostart auf Apple TV+ veröffentlicht.

Nachdem Lynsey James (Brian Tyree Henry) in einem für ihn sehr verletzlichen Moment angegriffen hat, versteht er nicht, was sie von ihm will. Er erzählt ihr von ihrem Unwillen, sich mit dem psychischen Trauma der Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Lynsey bricht ihre Freundschaft für eine Weile ab und nimmt sich James’ Worte zu Herzen. Sie beginnt, einige wichtige Dinge in ihrem Leben zu erkennen. Zuvor wollte sie ihren Bruder Justin nicht im Gefängnis besuchen.

Aber nachdem sie mit James gesprochen hatte, fand Lynsey nach so vielen Jahren endlich die Zeit, ihn zu sehen. Die Erfahrung erweist sich als kathartisch und das Bild endet damit, dass Linsey versucht, mit James wieder gut zu machen und ihre Freundschaft wiederzubeleben. Die Handlung von Causeway besteht aus vielen Schichten, und die letzte Szene erklärt viele davon.

Warum reinigt Linsey Pools und warum macht ihr das Spaß?

Da sich Linsey von ihrer Kopfverletzung erholte, gab es in dieser Zeit nur sehr wenige Möglichkeiten für sie, einen geeigneten Job zu finden. Sie entschied sich jedoch, Poolreiniger zu werden, weil sie es als Kind getan hatte und wusste, dass sie gut darin war.

Außerdem war es die Art von Arbeit, die es Linsey ermöglichte, von Menschen getrennt und mit ihren Gedanken allein zu sein. Das hat sie nach ihrer Rückkehr nach Hause erreicht.

Das Reinigen der Pools erforderte genügend Konzentration, um ihre Gedanken bei der Stange zu halten, eine Arbeit, die es Linsey auch ermöglichte, innerlich ruhig zu bleiben. Sie mied die Gesellschaft, und nur diese Arbeit gab ihr die dringend benötigte stille Kontemplation und den Frieden.

Warum beendet James seine Freundschaft mit Lynsey?

James und Lynsey werden im Laufe der Geschichte Freunde. Sie begannen einander zu vertrauen. Ein Großteil ihrer Freundschaft beruhte auf ihrer Bereitschaft, keine Fragen über die Vergangenheit des anderen zu stellen. James beschließt jedoch, seine Freundschaft mit Lynsey zu beenden, weil er das Gefühl hatte, dass sie ihn betrügt. Außerdem hatte Lynsey Mitleid mit James. Aber das wollte er nicht und schlug auf Lynsey ein, weil sie ihn für bemitleidenswert hielt. Dabei ignorierte sie ihr eigenes Trauma. James hatte das Gefühl, dass er nicht länger in der Nähe von Lynsey sein konnte, weil sie ihn wissen ließ, dass er selbst für seine Trauer verantwortlich war.

Warum will Lynsey so unbedingt zu ihrem alten Job zurückkehren?

Causeway

Linsey erlitt eine Kopfverletzung, aber sie war fest entschlossen, ihre Arbeit wieder aufzunehmen, sobald ihr Arzt sie dazu freigegeben hatte. Für Linsey war ihr Job das einzig Sinnvolle im Leben.

Es ist wichtig anzumerken, dass Linsey ihren Job als Fassade benutzt hat. Sie wollte nicht an die Probleme in ihrer Familie und ihre Vergangenheit denken, die sie nicht verarbeiten konnte. Es gab in der Vergangenheit viele Schmerzen und emotionale Traumata, mit denen sie nicht umgehen konnte, besonders wenn es um ihre Mutter Gloria ging.

Das waren alte Wunden, die nicht heilen wollten, und die Rückkehr zur Arbeit war für Lynsey eine Möglichkeit, ihre Gefühle nicht zu konfrontieren. Es war eine Flucht vor genau den Menschen, mit denen sie sich allein fühlte. Linsey findet keinen Trost in ihrer Heimatstadt, geschweige denn bei ihrer selbstsüchtigen, sehr gleichgültigen Mutter.

Außerdem hat Linsey ihr Inneres aufgegeben. Da ihre ganze Aufmerksamkeit auf ihre Arbeit gerichtet war, hatte sie nicht viel Zeit darüber nachzudenken, was sie tun musste, um sich wieder mit der Seite ihrer selbst zu verbinden, die sie so lange ignoriert hatte.

Warum hat Lynsey so lange gebraucht, um ihren Bruder im Gefängnis zu besuchen?

Aus der Art und Weise, wie Lynsey während des gesamten Films über Justin sprach, war es leicht zu glauben, dass er tot war. James dachte das natürlich auch. Justin wurde jedoch wegen Drogenhandels inhaftiert und Lynsey hat ihn seit seiner Inhaftierung nicht mehr gesehen. Lynsey und Justin standen sich nahe, und es tat ihr weh, ihren Bruder hinter Gittern zu sehen.

Wut und Groll hatten sich in ihr aufgebaut, seit sie ihren Bruder das letzte Mal gesehen hatte, aber ihr Schmerz hatte sie von vornherein daran gehindert, ihn früher zu besuchen. Die Begegnung mit Justin bedeutete für sie einen Kampf mit den unangenehmen Gefühlen, die sie tief in ihrem Inneren verbarg und die die Konfrontation mit James an die Oberfläche brachte.

Lindsey und James ziehen ein?

Am Ende des Films gab es eine Kluft zwischen Lynsey und James, und es schien nicht so, als ob einer von ihnen diese Kluft überbrücken wollte. Lynsey war kurz davor, wieder zu gehen, aber sie beschloss, zu bleiben und eine Freundschaft mit James zu schließen.

Das Bild endet damit, dass Lynsey sich in der Hoffnung auf eine Versöhnung an James wendet, und es ist sicher anzunehmen, dass sie wieder Freunde werden, aber nicht mit der offenen und ehrlichen Beziehung, die sie früher hatten.

Angesichts von Lynseys Entscheidung, in ihrer Heimatstadt zu bleiben, und dem Schmerz, zu viel mit ihrer Mutter zusammenzuleben, ist es möglich, dass sie in James’ Haus einzieht. Dort könnte sie vielleicht endlich zum normalen Leben zurückkehren, ohne den Drang zu verspüren, so schnell wie möglich zu gehen.

Erklärung der wahren Bedeutung des Films Causeway

«Causeway» ist in erster Linie ein Film über Beziehungen zwischen Menschen. Ohne es zu merken, hatten sich James und Lynsey stark von allen um sie herum und von sich selbst gelöst. Ihre Unfähigkeit, bestimmte Wahrheiten über ihre Traumata zu erkennen, hinderte sie daran, mit anderen richtig zu kommunizieren.

Vielleicht glaubten sie nicht, dass sie verstanden würden. James und Lynsey fanden jedoch verwandte Seelen ineinander. Sie brauchten dringend diese Verbindung, um ihre Heilung zu beginnen. Sie brauchten auch jemanden, der sich wirklich um sie kümmerte, der sich wirklich dafür interessierte, was in ihrem Leben vor sich ging.

Darüber hinaus untersucht der Film die Einsamkeit, die James und Lynsey erleben. Der Film suggeriert, dass menschliche Beziehungen im Leben von entscheidender Bedeutung sind und auch zum persönlichen Wachstum beitragen.

WEITER: Was bedeutet das Ende von See How They Run wirklich?