Crimes of the Future (2022) Ende, Erklärung und Bedeutung

Crimes of the Future (2022) Ende, Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

David Cronenbergs Crimes of the Future hat verschiedene Bedeutungsebenen. Nicht alle sind offensichtlich. Schauen wir uns das Ende des Films an.

Warnung: Dieser Artikel enthält Spoiler zu Crimes of the Future.

Der Film wurde von David Cronenberg inszeniert und ist sein erster Film seit 2014. Crimes of the Future debütierte im Mai bei den Filmfestspielen von Cannes und kam am 3. Juni in die US-Kinos.

Der Horrorfilm löste bei Kritikern und Zuschauern unterschiedliche Reaktionen aus. Aber es ist klar, dass der Film beim Publikum trotzdem einen starken Eindruck hinterlassen hat.

Crimes of the Future beginnt mit einem düsteren Prolog. Junas Sohn isst Plastik. Genervt davon erwürgt die Frau den Jungen mit einem Kissen. Sie ruft dann ihren Ex-Mann an, um die Leiche des Kindes zu übernehmen.

Diese Szene bildet die Bühne für den Rest des Films, der ein erschreckender naturalistischer Horror und die Transformation der menschlichen Gesellschaft ist, die zur nächsten Evolutionsstufe übergegangen ist.

Cronenbergs Geschichte umfasst viele Charaktere, aber seine Hauptfigur ist Saul Tenser (Viggo Mortensen), ein Künstler und Undercover-Agent, der mit Detective Cope zusammenarbeitet.

Seine Geschichte hat ein zweideutiges Ende, als er zu begreifen beginnt, dass mehr vor sich geht als das, womit er sich zuvor befasst hat.

Am Ende von Crimes of the Future wird Sol zum ersten Mal von Schmerzen befreit. Caprice gibt ihm einen lila Plastikriegel, um zu sehen, ob er ihn schlucken kann.

Sauls Schmerz lässt sofort nach und der Film endet mit einer einzigen Träne, die aus seinem Auge fällt. Sol schweigt jetzt.

In diesem Artikel finden Sie eine vollständige Erklärung des Endes des Cronenberg-Films, einschließlich der Frage, warum die Charaktere ihre Körper für Auftritte verstümmeln.

Warum empfinden Menschen keine Schmerzen mehr?

Es ist zwar unklar, in welchem ​​​​Jahr Crimes of the Future stattfindet, aber zu diesem Zeitpunkt hat sich sicherlich viel geändert.

Die Menschen sind bereits weit genug fortgeschritten, um offiziell in die nächste Stufe des Evolutionsprozesses überzugehen, die als beschleunigtes Evolutionssyndrom bezeichnet wird.

Warum das plötzlich so schnell geht, hat keinen besonderen Grund. Aber es besteht das Gefühl, dass Menschheit und Technologie heute mehr denn je miteinander integriert sind, da der menschliche Körper danach strebt, sich zu verändern, um mit den Veränderungen Schritt zu halten, die in der gesamten physischen Welt stattfinden, wie z. B. der Zunahme der Gesamtmasse von Kunststoff.

Die menschliche Evolution hat sich in zwei Fraktionen gespalten: Menschen, die keinen Schmerz mehr empfinden, und Menschen, die immer noch Schmerzen empfinden und auf unbekannte Weise neue Organe wachsen lassen können.

Das Fehlen von Schmerzen und Infektionen ermöglicht es den Menschen, Dinge mit ihrem Körper zu tun, die sie vorher nicht tun konnten. Neugierig studieren sie die Anatomie des Menschen, jetzt wo es keine Verletzungen und Komplikationen mehr gibt.

Der Schmerz lässt Saul wissen, wann neue Organe wachsen. Sonst würde er keine Veränderungen in seinem Körper spüren.

Die Evolution der Menschheit in Crimes of the Future zeigte, wie eine Gesellschaft funktionieren könnte, wenn man seinen Körper für die Kunst aufschneiden könnte.

Das Fehlen von Schmerzen und Infektionen ermöglicht es den Menschen auch, sich selbst und ihren Platz in der Welt anders wahrzunehmen. Die Menschen haben keinen Sex mehr und zwischen ihnen wächst die emotionale Distanz, da sie auf unterschiedliche Weise an ihrem eigenen Evolutionsprozess teilnehmen.

Warum verstümmeln Künstler ihre Körper zur Unterhaltung der Öffentlichkeit?

Crimes of the Future

Saul und Caprice sind nicht die einzigen Künstler bei Crimes of the Future. Die Underground-Szene dieser Art von Schöpfern ist ziemlich populär geworden.

Es ist zu einem exklusiven Club geworden, in dem die Leute wegen des Spektakels, der Geselligkeit und der Teilnahme kommen. In einer Welt, in der sich menschliche Körper verändern, ist Sol erfreut und stolz darauf, zu sehen, wie Organe öffentlich entfernt werden.

Saul nimmt seine Kunst ernst. Er betrachtet es als eine Handlung, die geschätzt und respektiert werden muss.

Schon die Idee, all seine Organe zu dokumentieren, zeugt von dem Respekt, den er seinem Handwerk entgegenbringt. Sol verstümmelt öffentlich seinen Körper, weil er ihn als kreatives Gefäß sieht.

Seine Arbeit ist eine Erforschung der Conditio Humana und der Möglichkeiten menschlicher Körper.

Zu diesem Zeitpunkt hat sich die Welt an Körpermodifikationen gewöhnt und Künstler sehen ihre Darbietung als Erweiterung dessen, wozu ihr Körper bereits fähig ist.

Warum geht Saul mit Detective Cope undercover?

Sauls Beziehung zu Detective Cope scheint schon lange vor den Ereignissen in Crimes of the Future bestanden zu haben.

Er arbeitet mit dem Detektiv zusammen, weil er keine Seite der Debatte über die menschliche Evolution wirklich unterstützt. Sol kümmert sich nur um die Kunst, die Schmerzen in seinem Körper und seine eigenen Möglichkeiten.

Saul interessiert sich nicht für Politik und dafür, wie das beschleunigte Evolutionssyndrom die Gesellschaft verändert. Ironischerweise wird Sol jedoch durch seine Arbeit, Informationen über die unterschiedlichen Gruppen zu sammeln, bewusster und beginnt sich zu fragen, welcher Fraktion er jetzt angehört.

Plan der menschlichen Evolution

Lang und seine Anhänger beschlossen, die menschliche Entwicklung weiter zu beschleunigen. Lang sah die Verschmelzung von Technologie und Menschlichkeit als etwas, das unterstützt und nicht vermieden werden sollte.

Seiner Meinung nach hätten sich die Menschen so weit entwickelt haben müssen, dass sie in der Welt in ihrem jetzigen Zustand bequem leben könnten.

Die Transformation zu durchlaufen, um die Fähigkeit zu erlangen, Plastik zu essen und zu verdauen, war für die nächste Phase der menschlichen Evolution von entscheidender Bedeutung.

Deshalb eröffneten er und seine Gruppe eine Plastikriegelfabrik. Nach dem Tod seines Sohnes Bracken wollte Lang, dass Caprice und Saul eine öffentliche Autopsie an seinem Sohn durchführen, damit die Öffentlichkeit sehen kann, dass Menschen sich weiterentwickeln, Plastik essen und sich wohlfühlen können.

Brackens Körper sollte ein Beispiel dafür sein, warum Menschen dies tun sollten. Bracken spielte eine Schlüsselrolle in Langs Plan für die menschliche Evolution und bewies, dass Menschen wie er nicht gefürchtet werden sollten.

Das Ende der wahren Bedeutung der Verbrechen der Zukunft

Der Film endet damit, dass Saul aufgibt und einen von Langs lila Plastikriegeln isst.

Saul fand es schwierig, typisches menschliches Essen zu schlucken. Im Finale des Films sehen wir jedoch, dass Sol sich weiterentwickelt.

Es ist eine Kreuzung zwischen dem aktuellen Evolutionsprozess und seiner nächsten Stufe, die es ihm ermöglicht, Plastik zu kauen und zu verdauen.

Das Ende von Cronenbergs Film präsentiert die Veränderung als etwas Natürliches, nicht Seltsames. Egal was passiert, die Menschen werden sich weiterentwickeln, um sich an ihre Umwelt anzupassen, nicht umgekehrt.

Wichtig ist, dass Saul versteht, dass es bei der menschlichen Evolution um Politik geht. Dies setzt voraus, dass Menschen und ihre physischen Körper immer unter der Aufsicht und Kontrolle der Regierung stehen.

Daran ist auch die Performancekunst untrennbar. Kunst ist eine Studie der Menschheit, und Crimes of the Future hinterfragt die kreative Seite des Prozesses und wie er mit einer sich verändernden Welt interagiert.

Im Allgemeinen untersucht der Film den menschlichen Zustand und wie Menschen auf große Veränderungen reagieren. Unterhaltung wird zum Schlüssel für jeden Fortschritt.

Der Film ist auch ein Kommentar zur Beziehung zwischen Bevölkerung und Technologie und dazu, wie technologische Fortschritte auch die Menschheitsgeschichte geprägt und beeinflusst haben.

NEXT: The Black Phone (2021) Ende, Erklärung und Bedeutung