"Kaleidoskop" (Netflix) - das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

«Kaleidoskop» (Netflix) — das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

Kaleidoskop von Netflix erzählt die Geschichte eines Mannes namens Ray Vernon. Er stellt ein hochqualifiziertes Team zusammen, um nicht gefüllte Inhaberschuldverschreibungen im Wert von Milliarden Dollar zu stehlen.

Die Einsätze sind so hoch wie der potenzielle Jackpot. Aber Ray ist bereit, es zu tun, auch wenn es das Letzte ist, was er tut. Wir erfahren bald, dass diese Operation für ihn eine zusätzliche Bedeutung hat und es nicht nur um Geld geht.

Am Ende der Serie lässt der Sturm nach. Die Geheimnisse, Lügen und der Verrat der Menschen, denen Ray am meisten vertraute, kommen ans Licht. Lassen Sie uns herausfinden, was das Ende der Show für Ray und den Rest der Überfälle bedeutet. Achtung Spoiler!

Worum geht es in Kaleidoskop?

Die Geschichte von Ray Vernon, die sich nicht linear entwickelt, wird zur zentralen Handlung von Kaleidoskop. Vor vielen Jahren war er mit dem Mann befreundet, der heute als Roger Salas bekannt ist.

Zusammen haben sie viele Raubüberfälle durchgeführt, aber bei einer solchen Gelegenheit erlitt Ray einen schweren persönlichen Verlust und Roger konnte sich davonschleichen und das Leben führen, von dem Ray immer geträumt hatte.

Jahre später bekommt Ray seine Chance auf Rache, als er erfährt, dass Roger eine Sicherheitsfirma gegründet hat, die Inhaberschuldverschreibungen im Wert von Milliarden von Dollar hält. Ray plant, sie zu stehlen, Roger bankrott zu machen und sich zu rächen.

Um einen solchen Plan zu organisieren, braucht man Leute, die nicht nur ihren Job gut machen, sondern auch Rays Vertrauen haben. Er beginnt mit Stan, einem Mann, der Rays Zellengenosse im Gefängnis war.

Stan kann alles bekommen, einschließlich einer Chemikerin namens Judy. Stan und Judy haben eine Geschichte, die die Dinge etwas komplizierter macht. Tatsache ist, dass Judy jetzt mit einem hitzigen Mann namens Bob verheiratet ist.

Es gibt auch Ava Mercer, Rays Anwältin, die weiß, wie man die Dinge unter Kontrolle hält. Sie kümmert sich um alles von Finanzen bis Sicherheit. Als es so aussieht, als hätte Ray sein Traumteam und einen soliden Plan, greift FBI-Agentin Nazan Abassi ein.

Wie endete die Kaleidoskop-Reihe?

Anleihen sind alles, wenn es um Raubüberfälle geht. Für das gesamte Team sind sie die einzige Motivation, das Risiko einzugehen, ihr Leben zu ruinieren und möglicherweise zu sterben.

Nach dem Überfall scheint jedoch niemand (nicht einmal Ray) zu wissen, wo die Fesseln sind. Auch Monate später wissen die Überlebenden des Raubüberfalls nicht, was mit dem Geld passiert ist.

Es wurde angenommen, dass die gesamte Beute auf einen Lastwagen geladen würde. Doch als die Helden die Schachteln öffnen, enthalten sie leere Blätter. Es stellt sich die Frage: Wo sind die Anleihen geblieben?

Die Antwort erscheint in der letzten Folge, in der uns gezeigt wird, wie der Raubüberfall stattfand. Ray wollte seinen Plan mit Hilfe seiner Tochter Anna ausführen, die als seine Stellvertreterin fungierte.

Er wollte nur, dass sie die Informationen weitergibt und einige Dinge in das SLS einfügt, um es ihm während des Überfalls zu erleichtern. Er wollte jedoch nicht, dass Hannah an dem Raub beteiligt war.

Er wollte nie, dass sie daran beteiligt war. Die Beteiligung an dem Verbrechen gefährdete ihre Karriere und ihr Leben. Hanna widersprach jedoch ihrem Vater.

Während Ray Pläne schmiedet, die Anleihen aus dem Tresor zu holen, versucht Hanna herauszufinden, wie sie die Anleihen von ihrem Vater und seiner Crew bekommen kann. Und sie hat einen genialen Plan.

Das Gebäude, in dem sich die SLS-Büros befinden, ist auch der Versandort von FedEx für seine Pakete. Hanna findet dort Arbeit für ihre Adoptivschwester Liz.

Nach Rays Plan wird Judy sie, sobald sie aus dem Tresor geholt wurden, durch den Aufzug zu R.J. Im Fahrstuhl sind die Kisten unbegleitet. Zu diesem Zeitpunkt erscheint Hannah.

Die FedEx-Einrichtung befindet sich zwischen dem SLS-Büro und der Etage, wo RJ sie abfangen wird. Hannah findet einen Weg, den Aufzug bei FedEx leise anzuhalten. Dort nimmt sie die Schachteln heraus und tauscht sie gegen solche aus, die leere Blätter enthalten.

Sie hinterlässt auf jeder Kiste ein paar Anleihen, falls jemand hineinschaut. Sie weiß, dass niemand Zeit hat, alle Papiere zu prüfen, sodass niemand die Vertretung bemerken wird.

Liz diesen Job zu verschaffen, war auch Teil ihres Plans. Auf diese Weise schafft sie es, fast alle Fesseln zu bekommen und sie außerhalb der Reichweite ihres Vaters zu halten.

Warum hat Hannah Ray verraten?

Kaleidoskop

Hannah ist Rays engste Person in der gesamten Gruppe. Es stellt sich die Frage, warum sie so weit gehen würde, um den Plan ihres Vaters zu ruinieren.

Warum sollte Hannah Ray verraten? Es stellte sich heraus, dass es zu seinem eigenen Besten war. Als Ray vorhatte, die Anleihen zu stehlen, konzentrierte er sich darauf, sich an Roger zu rächen.

Er war sich nicht bewusst, dass er einige der mächtigsten Menschen der Welt stehlen würde. Diese Leute werden nie aufhören, nach ihm zu suchen, und sobald sie ihn gefunden haben, werden sie grausam mit ihm umgehen.

Hanna wollte ihren Vater vor sich selbst retten, aber sieben Jahre lang zeigte er keine Lust, sich zu ändern. Also musste sie die Taktik ändern.

Hannah stahl die Anleihen, nur um sie den Leuten zurückzugeben, denen sie ursprünglich gehörten. Sie wusste, dass sie diese Anleihen löschen wollten, weil sie nicht deklariert waren und daher unter die Kategorie kriminelles Geld fielen.

Thiele hatte sich zuvor an Roger gewandt, um einen Weg zu finden. Aber Hannah bot ihnen ihre Version an. Sie erzählte ihnen von dem Raub.

Mit den gestohlenen Anleihen konnten sie diese Anleihen nicht nur versichern, sondern auch die damit verbundenen rechtlichen Beschränkungen vollständig umgehen. Sie müssten sich nicht für das verantworten, was sie nicht hatten. Dies würde es ihnen erleichtern, diese Anleihen zu bewegen und sie in reines Geld umzuwandeln.

Hanna erzählt ihnen auch von mehreren Bindungen, die sie verlieren werden. Aber diese Verluste werden leicht durch eine Versicherung gedeckt.

Durch diesen Plan schafft sie eine Win-Win-Situation für ihre Kunden. Das kommt ihnen zugute. Es schützt auch Hanna.

Ein weiterer Grund, warum dies ein kluger Schachzug von ihrer Seite ist, ist, dass es ihre Karriere sichert.

Nach dem SLS-Überfall muss Roger sterben. Wenn Hannah Ray nicht verraten hätte, um Kunden zu helfen, wäre es auch für sie Karriere-Selbstmord gewesen.

Wer würde einen Mann einstellen, auf dessen Beförderung unmittelbar ein Raub folgen würde? Aber indem sie Geldwäscherin für die drei mächtigsten Menschen der Welt wird, wird sie sicherstellen, dass sie einen Job hat, der sie finanziell absichert.

Hanna wollte auch nicht, dass Ray für den Rest seines Lebens gejagt wird. Sie wusste, dass dies passieren würde, wenn Kunden nicht wussten, wohin ihre Anleihen gegangen waren.

Es spielte keine große Rolle. Aber dieser Schritt ihrerseits war ein Versuch, ihren Vater zu retten. Damit ließ sie ihn auch wissen, dass sie nicht mehr an ihn gebunden war.

Sie würde keine Minute damit verschwenden, ihn zu ändern, denn er hat es vor Jahren versucht und ist gescheitert und es hat Lily das Leben gekostet. Hanna wird nicht in denselben Kreislauf geraten, also ist dieser Verrat eine Möglichkeit, ihrem Vater zu zeigen, dass sie mehr als nur eine Spielfigur in seinem Spiel ist.

Was legt Ray in Rogers persönlichen Tresorraum?

In der unmittelbar nach dem Überfall stattfindenden Sequenz sehen wir Roger Salas durch die leeren Tresore seiner Sicherheitsfirma gehen.

Alle Anleihen seiner Kunden sind weg, aber das ist nicht der Punkt. Als er auf Drängen von Agent Abassi seinen persönlichen Tresor öffnet, findet er etwas, das Ray ihm hinterlassen hat. Was ist dieses Ding und was bedeutet es ihm und Ray?

Vor Jahren, als Ray und Roger noch befreundet waren, planten sie einen Überfall. Dies geschah, nachdem Ray beschlossen hatte, seine kriminelle Karriere zu beenden, um das Richtige für die Familie zu tun.

Dies ging jedoch nach hinten los und er wurde wieder zurück ins Spiel gelockt, das zu gleichen Teilen von Rache und Gier motiviert war. Er und Roger versuchten, Edelsteine ​​von Halsketten zu stehlen, die an demselben Ort ausgestellt waren, an dem seine Frau arbeitete, bevor sie ungerechtfertigterweise gefeuert wurde.

In derselben Nacht, in der Ray anfing zu stehlen, tauchte seine Frau ohne sein Wissen im Zimmer auf. Als Ray erwischt wurde, entzündete Roger das Feuer, um Zeit zu gewinnen.

Lily tappt jedoch in eine Falle und stirbt. Das ist besonders schmerzhaft für Ray, weil er glaubt, dass Roger sie hätte retten können.

Stattdessen rettete er seine eigene Haut und rannte davon. Alles geschah wegen der Edelsteine, die sie stehlen wollten.

Es kostete Ray alles, denn während des Überfalls starb seine Frau, woraufhin er von der Polizei geschnappt wurde, was zur Trennung von seiner Tochter führte, die er weitere siebzehn Jahre nicht gesehen hatte.

In der Zwischenzeit kam Roger nicht nur damit durch, sondern baute sich ein gutes Leben auf, indem er nie an Ray dachte.

Ray ist wütend über diese Tatsache und beschließt, Roger bankrott zu machen. Er zerstört sein Geschäft, indem er die Anleihen stiehlt, aber das reicht nicht. Ray möchte, dass sein alter Kumpel weiß, wer hinter dem Überfall steckt.

Also hinterließ er dasselbe Juwel, als seine Frau das Nebenzimmer betrat, wo sie später starb. So machte Ray Roger klar, dass er sich gerächt hatte.

WEITER: ‚Kaleidoskop‘ – was wissen wir über Staffel 2?