Legacies Staffel 4: Ende, Erklärung und Bedeutung

Legacies Staffel 4: Ende, Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

Mit der Veröffentlichung des Finales der Legacies-Serie am Donnerstag hat die Salvatore School for the Young and Gifted ihre Türen für immer geschlossen.

Eigentlich ist es nicht. Wie wir in der letzten Serie gesehen haben, ist die magische Akademie wohl erfolgreicher als je zuvor.

Das Staffelfinale wurde als mögliches Ende der Serie entwickelt, falls die Show abgesagt würde. Die Drehbuchautoren haben alle Handlungsstränge sorgfältig abgeschlossen. Fans können jetzt nur darüber spekulieren, was in der fünften Staffel passiert sein könnte.

Die Schöpferin der Serie, Julie Plec, und Showrunner Brett Matthews bestätigten in einem Interview mit TVLine auch, welche der besonderen Gäste des Finales für eine Weile in der Show bleiben könnten.

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie die Super Squad-Geschichten endeten. Außerdem verraten wir euch, was jeden der Helden in Zukunft erwartet.

Lizzy und MG machten es offiziell

Das lang erwartete Paar gab endlich offiziell ihre Beziehung bekannt.

„Zeit war schon immer ihr Problem“, gibt Matthews zu. „Als wir anfingen, dies als das Ende der Show zu betrachten, fragten wir uns, was das logische Ende ihrer Geschichte wäre.

Wenn die Show fortgesetzt worden wäre, wären die Dinge sicher viel komplizierter geworden. Und wer weiß, wie es geendet hätte.

Aber diese beiden Charaktere verdienen es wirklich, glücklich zu sein, und sie haben hoffentlich ihr Glück ineinander gefunden.

MG ist viel selbstbewusster geworden und Lizzie hat erkannt, wer sie ist.

Sie hat sich erlaubt, in ihrem Leben glücklich zu sein, also passen sie wirklich gut zusammen und waren es schon immer.»

Klaus

Unsicher, ob Mystic Falls der richtige Ort für die Asche ihres Vaters war, erlebte Hope ihren eigenen Schlüsselmoment im Finale, als Landon (und sein neuer Kumpel Ethan) dabei halfen, eine Nachricht von Klaus Mikaelson zu überbringen.

„Meine liebe Hope, mein kleinster Wolf, mein Wunderbaby“, begann er, woraufhin die meisten Fans bereits Tränen vergossen, „es ist ein tolles Geschenk für mich, dir eine letzte Nachricht hinterlassen zu können, also trage es bitte mit Ihnen in den nächsten Jahren.

Ich möchte, dass Sie wissen, dass Sie in Ihrem Leben Fehler machen werden. Es hat damit zu tun, dass Sie Mikaelsson sind.

Du musst durch schwierige Zeiten gehen, denn wer große Macht hat, weiß nicht immer, wie man sie richtig einsetzt.

Du wirst Liebe finden und du wirst sie verlieren, denn das ist die Last der Unsterblichkeit. Aber das Wichtigste in deinem Leben ist, dass es dir gehört. Denn du bist mein Frieden.

Und ich bereue vieles, aber ich bereue keinen einzigen Moment, den ich mit dir verbracht habe. Ich liebe dich so sehr. Für immer und ewig».

„Die Hoffnung trug eine Menge Schuldgefühle in sich, weil sie überlebt hatte“, sagte Plec. „Sie konnte nicht zu sehr lieben oder zu frei handeln.

Dies ist eine erwachsene Verantwortung, die ihr im Zusammenhang mit dem Tod ihrer Familie auferlegt wurde, insbesondere im Zusammenhang mit dem Verlust ihres Vaters.

Der Nekromant sagte ihr, dass Klaus niemals Frieden finden würde, bis sie es getan hätte, also wäre ich am Boden zerstört, wenn wir die Show beenden müssten.»

Liebe ist tot

Legacies

Leider war das für Hope und Landon das Ende. Als Limbos neuer teilnahmsloser Träger fühlt er nichts, also hatten sie wirklich keine andere Wahl, als sich freundschaftlich zu trennen … vorerst.

„Wir würden Landon auf jeden Fall wiedersehen“, sagt Matthews. „Es gäbe viele Geschichten darüber, wie er seine Freunde aus Limbo unterstützen kann.

Wird er seinen Weg zurück finden, wenn er weiterzieht? Wird er seine Emotionen zurückbekommen? Die Rede ist von Landon, der Figur des blutenden Herzens.

Auch wenn seine Emotionen abgestumpft sind, ist Landon immer noch eine zutiefst sensible Person, daher wäre es großartig, ihn langfristig zu erforschen.»

„Zum ersten Mal fühlt es sich an, als wären sie gleichberechtigt, und dafür habe ich wirklich gekämpft“, sagt Hope. „Wenn es so weitergeht, würde ich sie gerne gleich sehen. Aria Shahghasemi und ich haben gesagt, dass es für mich bequemer ist, Szenen zu drehen, in denen sie auf der gleichen Ebene sind.

Sie lieben sich, und obwohl die Zeit nicht reif ist, sind sie beide unsterblich, also wer hat gesagt, dass es nicht wieder stimmen würde?»

Ben und Jed

Nachdem er erfahren hatte, dass er kein Werwolf mehr war, stimmte Jed zu, die Salvatore-Schule mit Ben zu verlassen (nach Finchs Ernennung zum neuen Alpha), damit sie sich beide in der Welt wiederfinden konnten.

Aber keine Angst – das geliebte neue Paar würde nicht für immer getrennt sein, wenn eine weitere Staffel von Legacies herauskäme.

„Sie würden ein großer Teil der zukünftigen Show sein“, sagt Matthews. „Ben Levine hat großartige Arbeit geleistet und Zane Phillips war genau die richtige Wahl für die Rolle.

Er nahm einen wirklich schwer zu vermenschlichenden Charakter an. Wie spielt man diesen Halbgott und macht ihn real?

Man muss Zane hoch anrechnen, dass er nie daran gezweifelt hat. Er hat sich einfach an diesen Charakter gewöhnt.

Es hat viele Ebenen und hatte große zeitlose Qualitäten. Er hat viel in diese Rolle eingebracht.»

Matthews lobt auch Levine und bemerkt die unglaublich unerwartete Reise, die Jed in dieser Saison unternommen hat.

„Jed hat sich genauso verändert wie jeder andere Charakter“, sagte er. „Um auf die Pilotfolge zurückzukommen, er war ein gewöhnlicher Mobber.

Es war eine dieser Gelegenheiten, bei denen wir einen tieferen Blick auf eine unserer Nebenfiguren werfen wollten. Wenn wir Ben Levin mehr Arbeit gaben, hat er es immer so gut gemacht, dass wir einfach weitergemacht haben.

Er hörte auf, ein Tyrann zu sein. Es ist in jeder Hinsicht einfach. Tatsächlich könnte es besser sein zu sagen „er ​​ist sauber“.

Er kam aus schlechten Verhältnissen, aber das sollte nicht definieren, wer er ist. Sein Weg war der Weg der Selbstbestimmung.»

Tagebücher Alarics

«Rolle in der Serie würde sich definitiv ändern“, sagte Matthews. „Es wäre interessant, ihn außerhalb der Schule zu sehen. Es ist wirklich eine Möglichkeit, seine Reise zu personalisieren.

Kinder sind die Hoffnung für die Zukunft, und dieser Akt ist sehr symbolisch. Diese Kinder sind über das Bedürfnis nach aggressivem Schutz hinausgegangen und können wirklich viel Gutes für die Welt tun.

Irgendwann wird der Typ einfach sterben, wenn er hier bleibt. Am Ende der Show glaubt Rick, dass die Welt zu einem Zeitpunkt ihrer eigenen Wahl etwas über die magischen Schüler erfahren sollte.

Diese Zeit muss kommen, und er möchte, dass die Welt dafür bereit ist. Es wird eine verwirrende Zeit für alle.»

Neues Management

Natürlich wird die Salvatore-Schule in guten Händen sein, solange Alaric weg ist. Wie gegen Ende der Filmreihe bekannt wurde, wird Caroline die vorübergehende Schulleiterin sein – und sie ist sich sehr klar über den „vorübergehenden“ Teil.

Die Möglichkeit, dass King in einer wiederkehrenden Rolle zurückkehrt, „hätte mit Candice besprochen werden müssen, wenn es eine weitere Staffel gegeben hätte“, sagte Plec. „Ich denke, sie war offen für Gespräche, aber wir sind nicht wirklich so weit gekommen.“

Cleo

Trotz eines erschreckenden Ausblicks auf die Zukunft haben Cleo und Caleb versprochen, stark zu bleiben, was bedeutet, zusammen zu bleiben.

Und obwohl ihre enge Beziehung eindeutig an erster Stelle steht, ist es neugierig, etwas über Cleos andere offensichtliche Leidenschaft zu erfahren.

Einfach gesagt, sie sah auf dem Stuhl von Schulleiter Alaric sehr passend aus.

„Es ist ein langfristiges Spiel für diese Figur“, sagt Matthews über Cleo, die eines Tages eine Schule leiten kann. „Es ist kein Deal für nächste Woche, aber als Cleo einen Blick in die Zukunft geworfen hat, hat sie sich selbst dort gesehen.

Es fühlte sich für sie richtig an. Sie kam von diesem Ort, wo es kein sicheres Haus gab, und sie glaubte nicht, dass die Schule sie akzeptierte. Es war also eine großartige Möglichkeit zu zeigen, wie weit sie gekommen war.

Ich glaube, dass Cleo eines Tages Direktorin werden wird, und es ist interessant, sich das vorzustellen.

Josie

Josie wurde als offizielle Hüterin von Kens Speer (der einzigen Waffe, die Hope töten kann) ausgewählt, die Wade zu Josies neuer Schule in Belgien schickte.

Matthew sagt, es mache nicht viel Sinn, dass die Schule in Belgien ist, außer dass die Autoren „versuchen zu sagen, dass die Welt größer ist.

Josie hat ihren Zweck und ihre Berufung gefunden, und das wollten wir wirklich von der Figur, damit sie sich selbst findet, ihre Stärke und ihre eigenen Entscheidungen trifft.

Hierhin führt sie ihr Leben. Es wäre interessant, alles zu sehen, was sie tut, während sie dort ist.»

WEITER: Legacies – Was wissen wir über Staffel 5?