"Love in the Villa" (Netflix) - das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

«Love in the Villa» (Netflix) — das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

Netflix’ Love in the Villa wird von Mark Steven Johnson inszeniert. Dies ist eine romantische Komödie, die in Verona, Italien, spielt. In Verona verbringt Julie (Kat Graham) ihren Traumurlaub in einer Villa mit dem zynischen Charlie (Tom Hopper).

Das Bild zeigt deutlich die Charaktere der Hauptfiguren während eines Urlaubs in Verona. Als die Romanze zwischen Julie und Charlie aufblüht, findet alles ein jähes Ende. Lies weiter, wenn dich das Schicksal von Julies und Charlies Romanze interessiert. Aufmerksamkeit! Spoiler folgen.

Die Handlung des Films «Love in the Villa»

„Love in the Villa“ beginnt damit, dass Julie, eine Kindergärtnerin, sich auf ihren Traumurlaub in Verona, Italien, vorbereitet. Julie ist ein Fan von William Shakespeares Romeo und Julia, das in der Stadt Verona spielt.

Julies Urlaubsträume werden jedoch nicht wahr, als ihr Freund Brandon abrupt mit ihr Schluss macht. Infolgedessen ist Julie gezwungen, alleine in den Urlaub zu fahren. Julie kommt in Verona an, sie möchte unbedingt die Kultur der Stadt kennenlernen.

Sie buchte eine Villa für ihren Aufenthalt in Verona. Sie ist jedoch unangenehm überrascht, als sie Charlie Fletcher in dieser Villa entdeckt.

Der Eigentümer der Villa erklärt, dass ein Fehler bei der Buchung dazu geführt habe, dass die Villa zweimal gebucht wurde. Charlie erfährt, dass Julie nirgendwo bleiben kann und sie gerade eine Trennung von einem jungen Mann durchmacht.

Infolgedessen willigt Charlie widerwillig ein, die Villa mit ihr zu teilen. Charlie ist ein Weinexperte. Er besuchte Verona sechs Mal, lernte aber nie die Kultur der Stadt kennen. Stattdessen arbeitet er die meiste Zeit in Verona.

Und Julies Pläne werden zunichte gemacht, als sie sich abmüht, ihrem Plan zu folgen. Währenddessen ärgern sich Charlie und Julie über ihre Zusammenlebenssituation.

Sie beginnen einen Krieg, um sich gegenseitig zu zwingen, die Villa zu verlassen. Nach einem Scherz geriet das Duo jedoch mit dem Gesetz in Konflikt. Charlie bietet Julie einen Waffenstillstand an und Julie nimmt ihn gerne an. Julie und Charlie beginnen, Zeit miteinander zu verbringen und lernen mehr voneinander, während sie durch Verona spazieren.

Charlie erklärt seine Ansichten über Liebe und Romantik, die sich von Julies unterscheiden. Er beginnt jedoch bald Julies Verliebtheit in Verona zu verstehen und zu schätzen.

Sie entwickeln bald romantische Gefühle füreinander und beschließen, sich ihre Liebe zu gestehen. Ihre Romanze wird jedoch bedroht, als Charlies Freundin Cassie unerwartet in der Stadt auftaucht. Außerdem kommt Brandon nach Verona, in der Hoffnung, sich mit Julie zu versöhnen. Infolgedessen sind Charlie und Julie gezwungen, wichtige Entscheidungen zu treffen, die sich auf ihr Leben und ihre Beziehungen zueinander auswirken.

Liebe im Villa-Ende: Wird Julie Brandons Angebot annehmen?

Love in the Villa

Im letzten Akt des Films geraten Julie und Charlie in eine schwierige Situation. Im Laufe des Films ändern sich Julies Ansichten über einen Urlaub in Verona. Daher überrascht das unerwartete Erscheinen von Brandon Julie.

Außerdem ist Charlies Beziehung zu Cassie eine völlige Überraschung für Julie und das Publikum. Ihr Erscheinen veranlasst Julie jedoch, ihre Gefühle für Charlie zu überdenken. Während des Höhepunkts erfährt Charlie von Brandons Rückkehr in Julies Leben und steht vor einem Dilemma.

Brandon lädt Julie zum Abendessen in eines der berühmtesten Restaurants der Stadt ein. Das Paar findet jedoch keinen Tisch im Diner. Charlie und Cassie sind im Restaurant anwesend und laden Brandon und Julie ein, sich ihnen anzuschließen. Julie nutzt jedoch die Gelegenheit, um Charlie eifersüchtig zu machen.

Nach dem Abendessen macht Brandon Julie einen Heiratsantrag. Julie liebt Brandon jedoch nicht mehr. Ihre Zeit mit Charlie half ihr zu erkennen, dass sie mit ihren Macken und Eigenheiten wahre Liebe verdient hatte. Infolgedessen lehnt sie Brandons Angebote ab. Sie findet, er passt nicht zu ihr.

Werden Julie und Charlie wieder zusammenkommen?

Währenddessen trennt sich Charlie von Cassie. Er erkennt, dass er Julie sehr liebt. Charlie sieht jedoch, wie Brandon Julie einen Heiratsantrag macht und nimmt an, dass sie verlobt sind. Charlie weiß nicht, dass Julie Brandon abgewiesen hat und sehr darunter leidet.

Nach einem Gespräch mit dem Besitzer der Villa erkennt Charlie, dass seine einzige Chance auf Liebe darin besteht, seine Gefühle gegenüber Julie zu öffnen. Also eilt er zur Villa, in der Hoffnung, Julie dort zu finden. Auf der anderen Seite ist Julie auch untröstlich. Sie geht nach Minneapolis. Ihr Traum von Verona wurde wahr.

Während des gesamten Films helfen sich Julie und Charlie dabei, sich in Verona zu verlieben. Ihre Liebe zur Stadt hilft ihnen, sich ineinander zu verlieben. Doch bevor das Duo auf seine Gefühle reagieren kann, werden sie durch das Wiederauftauchen ihrer Ex-Freunde in einen emotionalen Aufruhr gestürzt.

Nachdem Charlie dieses Hindernis überwunden hat, beschließt er, sich mit Julie zu treffen und kommt in der Villa an. In den letzten Augenblicken des Films zitiert Charlie Zeilen aus Romeo und Julia. Julie steht zu dieser Zeit auf dem Balkon. Also stellen sie die klassische romantische Szene aus dem Kultstück nach.

Eine rührende und majestätische romantische Geste überzeugt Julie davon, dass Charlie der Richtige für sie ist. Früher im Film sagt Charlie, dass er nicht an Schicksal glaubt. Auf dem Höhepunkt des Gemäldes erklärt Charlie jedoch, dass er jetzt an das Schicksal glaubt. Das Schicksal und die Romanze von Verona brachten Julie und Charlie zusammen.

Es hängt jedoch von ihnen ab, ob sie einander als ihr Schicksal akzeptieren werden. Am Ende gesteht Julie auch ihre Liebe zu Charlie und das Paar kommt wieder zusammen. So endet der Film glücklich, denn die Liebesgeschichte von Charlie und Julie geht tatsächlich weiter.

WEITER: Was bedeutet das Ende von Three Thousand Years of Longing wirklich?