Oh nein! Das Finale der vierten Staffel von Stranger Things könnte die gruselige Fan-Theorie über Vecnas Verbindung zu Will beweisen

Oh nein! Das Finale der vierten Staffel von Stranger Things könnte die gruselige Fan-Theorie über Vecnas Verbindung zu Will beweisen

Verbreiten Sie die Liebe

Das Finale der vierten Staffel von Stranger Things endet mit einer ominösen Anspielung auf die Verbindung zwischen Will und Vecna, die in Staffel 5 bestätigt werden konnte. In den Schlussmomenten der 4. Staffel von Stranger Things beginnen unsere Hawkins-Helden damit, Hoppers altes Haus aufzuräumen, als Will ein vertrautes Kribbeln in seinem Nacken verspürt. 

Das beweist, dass Vecna ​​(Jamie Campbell Bower) noch am Leben ist, obwohl sein physischer Körper beschädigt wurde. Vecnas Plan, Hawkins und The Upside Down zu vereinen, ist vor der fünften Staffel von Stranger Things immer noch nicht aufgegangen, was bedeutet, dass Vecna ​​seine bösartige Kontrolle als „Puppenspieler“ aus einer anderen Dimension fortsetzen wird.

Abgesehen von Eleven (Millie Bobby Brown), die 1979 das erste Tor öffnete und Henry Creel in eine andere Dimension verbannte, ist Will Byers (Noah Schnapp) die Stranger Things-Figur, die am engsten mit Upside Down verbunden ist. Will wurde in der ersten Staffel von Stranger Things vom Demogorgon entführt und nach Upside Down gebracht, und dann wurde die Figur in der zweiten Staffel vom Mind Flayer gefangen genommen. 

In den Staffeln 3 und 4 von Stranger Things blieb ihm jeder Angriff erspart. Aber es wurde in der Show bestätigt, dass Will immer noch mit dem Besitzer des Upside Down, Vecna, verbunden ist. Wann immer sich Vecnas Einfluss nähert, spürt Will einen Schauder im Hinterkopf.

Das Ende der vierten Staffel von Stranger Things war das erste Mal, dass Hawkins seinen Kampf mit dem Upside Down verlor und eine andere Dimension die Stadt in den letzten Momenten der Staffel vollständig eroberte. Während die Stranger Things-Charaktere hofften, dass ihr Plan Vecna ​​tatsächlich töten würde, bestätigte Will Byers, dass Henry Creel noch am Leben ist und beabsichtigt, alles und jeden zu nehmen, bis er gestoppt wird. 

Die Duffer Brothers berichten auch, dass Will Byers in der fünften Staffel von Stranger Things im Rampenlicht stehen wird, insbesondere im Hinblick auf seine übernatürliche Verbindung zu Upside Down. Die Serie wird offenbar die Fan-Theorie stützen, dass Vecna ​​Will im letzten Teil der Show in einen Bösewicht verwandeln wird.

Wo ist Vecna ​​am Ende von Stranger Things Staffel 4?

Im letzten Kampf des Finales der vierten Staffel von Stranger Things besiegte Eleven Vecna ​​​​in seinem Kopf, und Nancy, Steve und Robin zündeten ihn im Upside Down an. Nachdem er aus dem Fenster von Creels Haus gefallen war, wurde Vecnas verkohlter Körper schwer beschädigt, konnte aber verschwinden. 

Vecna ​​​​ist bestätigt, am Leben zu sein, und sein Bewusstsein wird immer noch verwendet, um die Kreaturen von Upside Down zu kontrollieren, die sich darauf vorbereiten, Hawkins in der fünften Staffel von Stranger Things zu ergreifen. Wenn Vecnas physische Form den Feuerschaden von Robin, Nancy und Steve abbekommen hat, versteckt sich der Bösewicht wahrscheinlich, während er heilt. Auch hier nutzt er den Hive Mind der Upside Down, um seinen Plan auszuführen. Entweder Vecna ​​selbst oder die Kreaturen, die er beeinflusst, befinden sich am Ende von Stranger Things Staffel 4 in Hawkins, wie Will es mit Entsetzen ahnt, bevor er den Schaden betrachtet, der der Stadt zugefügt wurde.

Wie hängen Will und Vecna ​​zusammen?

Vecna

Will und Vecna ​​trafen sich zum ersten Mal, als ein Bösewicht ihn in Staffel 1 von Stranger Things entführte und hielt ihn in Upside Down. Ihre Bindung wurde in Staffel 2 viel prominenter. In der zweiten Staffel von Stranger Things besaß ein Mind Flayer (kontrolliert von Vecna) Will in Hawkins, wobei Will auch Vecnas Gedanken, Schwächen und Aufenthaltsort verstehen konnte. 

In der zweiten Staffel von Stranger Things benutzte Vecna ​​Will als Spion, wo er den Aufenthaltsort der Hawkins-Charaktere verfolgen konnte, um seinen mörderischen Plan gegen sie auszuführen. Während der Mind Flayer im Finale der zweiten Staffel von Stranger Things scheinbar aus Will verbannt wurde, blieb seine Anwesenheit immer noch bestehen. Dies gab Will die Möglichkeit, Vecna ​​​​zu spüren, während er in Hawkins war.

Henry Creels Hintergrundgeschichte in Staffel 4 von Stranger Things zog auch einige faszinierende Parallelen zwischen dem jungen Nummer Eins und dem jungen Will Byers. Wie Will war Henry Creel ein „sensibler Junge“, der gerne zeichnete, und beide Charaktere schufen schließlich das gleiche Bild des Mind Flayer. 

Henry sah sein Spiegelbild in Will Byers während der ersten Staffel von Stranger Things deutlich, als er beschloss, ihn zu entführen. Möglicherweise fühlte er sich von seinen Klassenkameraden gemobbt, von seinem Vater emotional traumatisiert und hatte keine Verbindung zu irgendjemandem außer seiner Mutter, seinem Bruder und denen auf der D&D-Party. 

Die Verbindung zwischen Vecna ​​und Will deutet darauf hin, dass sich der Kreis der Ereignisse von Staffel 5 schließt. Es ist wahrscheinlich, dass Vecna ​​Will als weiteres manipulatives Ziel verwenden wird, oder Will Byers wird sich als Henry Creels wahrer Gegner erweisen und der einzige, der ihn zerstören kann.

Will ist der Bösewicht von Staffel 5?

Vecna ​​​​jagt ihre Opfer aufgrund ihres Traumas und ihrer Entfremdung von geliebten Menschen. Dies demonstriert Will Byers weiterhin vor der fünften Staffel von Stranger Things. Will verbrachte die meiste Zeit der vierten Staffel von Stranger Things im Streit mit Eleven. Er spricht kaum mit Jonathan und kann Mike seine wahren Gefühle nicht offenbaren. 

Am Ende der vierten Staffel von Stranger Things drückt Will seine Gefühle für Mike auf Umwegen aus, wobei Mike das herzzerreißende Geständnis von Will Byers nicht wahrnimmt. Vecna ​​neigt dazu, Wills Schmerz in seinem Plan während der fünften Staffel von Stranger 

Things zu verwenden, wo eine der wichtigsten Fan-Theorien besagt, dass der Puppenspieler von The Upside Down Will dazu bringen wird, sich seinem Plan anzuschließen, Hawkins zu besiegen. Damit wird Will im letzten Teil der Serie zum Bösewicht.

„Will der Wise“ könnte in Staffel 5 von Stranger Things endlich wiedergeboren werden, da Vecna ​​Potenzial in Will sah. Er stattete ihn mit bestimmten Kräften aus. Vecna ​​enthüllte, dass er den Mind Flayer benutzte, um Elevens Kräfte zu entziehen, um weitere Tore in Hawkins zu öffnen, sodass davon auszugehen ist, dass Nummer Eins auch jemand anderem übernatürliche Kräfte verleihen kann. 

Eine Fan-Theorie, dass Will Byers in der fünften Staffel von Stranger Things zum Bösewicht wird, würde jedoch eine unerwartete antagonistische Wendung für einen Charakter bedeuten, der bereits so viel gelitten hat. 

Wenn also Will Byers der Bösewicht in Staffel 5 von Stranger Things sein soll, ist es wahrscheinlicher, dass Vecna ​​ihn durch ihre psychische Verbindung kontrolliert hat, als dass Will bereitwillig Vecnas bösen Plänen hilft. 

So wie Vecna ​​in der dritten Staffel von Stranger Things Billy als Bösewicht kontrollieren konnte, könnte Will möglicherweise in Vecnas Bann fallen und gezwungen sein, ihm zu helfen, die Welt zu erobern.

Das Ende der vierten Staffel der Serie deutet darauf hin, dass Vecna ​​Will wieder zu seiner Marionette macht.

 Überraschenderweise war Will, nicht Eleven, der erste, der Vecnas Rückkehr im spannenden Finale der vierten Staffel von Stranger Things spürte. Die Duffer Brothers haben bereits bestätigt, dass Wills Reise für die fünfte Staffel von Stranger Things unglaublich wichtig sein wird, unvermeidlich aufgrund von Vecnas früherer Kontrolle über ihn. 

Da unklar ist, wohin Vecnas physischer Körper im Finale der 4. Staffel von Stranger Things gegangen ist, wird er wahrscheinlich mehr Puppen verwenden, um seinen Plan in der 5. Staffel voranzutreiben, wobei Will bereits mit früheren Einflüssen auf ihn vorbereitet ist. Möglicherweise beabsichtigt Vecna ​​auch, eine weitere Armee aufzustellen, ähnlich der für den Mind Flayer in der dritten Staffel von Stranger Things. 

In dieser Armee wird er Will als Anführer einsetzen können. Da Will enthüllt hat, dass Vecnas Körper vor der fünften Staffel von Stranger Things immer noch weh tut, deutet die Show immer noch an, dass Will wieder als Marionette benutzt werden muss. Und es ist noch nicht klar, ob dies bedeutet, den Charakter in einen Bösewicht zu verwandeln oder nicht.

WEITER: Max lebt in Vecna: «Stranger Things» Dark Theory legt den Rahmen für Staffel 5 der Show fest