"Samaritan" (2022) - Ende, seine Erklärung und Bedeutung

«Samaritan» (2022) — Ende, seine Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

Der Prime Video-Action-Thriller „Samaritan“ handelt von einem Zwillingspaar, das mit übermenschlicher Kraft geboren wird. Die Bewohner von Granite City hielten sie für Freaks und brannten ihr Haus zusammen mit den Eltern der Zwillinge nieder.

Aber die Zwillinge überlebten. Einer von ihnen wurde ein Symbol der Gerechtigkeit, das heißt ein Samariter. Der andere wurde aus Rache mitgerissen und in Nemesis verwandelt.

Ein erbitterter Kampf zwischen den beiden führte zum mutmaßlichen Tod beider. Mehr als zwei Jahrzehnte nach diesem Vorfall glaubte ein Junge namens Sam, den Samariter gefunden zu haben. Es ist der alte Mann Joe (Sylvester Stallone), der in einem Haus in der Nähe wohnt.

Eine neue Nemesis erscheint auch in Form von Cyrus (Pilou Asbek). Sam glaubt, dass Joe die Stadt retten wird. Aber Joe ist vielleicht ein einfacher Verrückter.

Warum glaubt Sam, dass Joe ein Samariter ist?

Nachdem er Reza (Moises Arias) gegenüber respektlos ist, findet sich Sam in einer schwierigen Lage wieder. Reza und seine Handlanger setzen Sam in die Enge, um ihn zu verprügeln.

Joe merkt das an dem Bus, mit dem er jeden Tag zum Pfandhaus fährt. Joe beschließt einzugreifen. Er wirft Reza und seine Gefährten beiseite und rettet Sam davor, geschlagen zu werden.

Als Reza versucht, Joe zu erstechen, bemerkt Sam, dass Rezas Messer in Joes Hand zerknittert wie ein Stück Papier. Das bestätigt also die Theorie, dass Joe tatsächlich ein Samariter ist.

Obwohl Joe den Tatort verlässt, spioniert Sam ihn weiter aus. Er bemerkt Verbrennungen auf Joes Rücken. Sam nimmt an, dass die Verbrennungen von Joes Kampf mit Nemesis stammen. Also geht Joe zum Life of a Samaritan-Autor Albert (Martin Starr), um über die Entdeckung eines Superhelden zu berichten.

Albert widerlegt sofort Sams Theorie. Laut Albert reichen ein zerbrochenes Messer und Verbrennungen nicht aus, um zu beweisen, dass Joe ein Samariter ist. Um „Beweise“ zu bekommen, bricht Sam in Joes Haus ein und kommt mit einem Album voller Zeitungsausschnitte über Samariter heraus.

Der größte Beweis, den er bekommt, ist, als Joe sein Album aufhebt und von einem Auto angefahren wird, das von Farshad, einem von Rezas Schlägern, gefahren wird.

Anstatt zu sterben, steht Joe wieder auf, seine Knochen verschmelzen miteinander und er beginnt Dampf auszustoßen. Joe eilt zurück zu seinem Haus, um sich mit Wasser zu übergießen und Eiscreme zu essen. Er muss sich abkühlen und dabei einen tödlichen Herzinfarkt vermeiden.

So kommt Sam zu dem Schluss, dass Joe eigentlich ein Samariter ist. Joe vermeidet jedoch weiterhin jede Diskussion über Nemesis. Dies ist der Hauptbeweis dafür, dass Sams Theorie nicht ganz richtig ist.

Cyrus-Plan

Samaritan

Laut Cyrus schlägt Nemesis immer zu und richtet seinen Hass und seine Wut auf die Unterdrücker. Er sagt, dass Nemesis diejenigen schlägt, die es verdienen, geschlagen zu werden.

Und sein Tod hat nicht nur bei ihm selbst Spuren hinterlassen, sondern auch bei denen, die in seinem Team sind. Der Grund, warum er Samaritan nicht mag, ist, dass er glaubt, dass Samaritan ein Polizist ist, der die Reichen beschützt und die Armen sterben lässt.

Cyrus und sein Team infiltrieren eine Art Bank, um an den berüchtigten Nemesis-Hammer und seine Maske zu gelangen. Sie erkennen auch, dass Joe irgendwie mit dem Hammer verbunden ist.

Wir kehren dann zu Cyrus und seinem Team zurück, die den Block mit einer ihrer Schattenbomben zerstören. Cyrus zieht die Aufmerksamkeit aller auf sich, setzt die Maske von Nemesis auf und überredet Menschen, seine Agenten zu werden.

Nachdem Sam gesehen hat, wie Cyrus einen Polizisten gefangen genommen und getötet hat, wird ihm klar, dass sein großer Plan darin besteht, einen Stromausfall in Granite City zu verursachen.

Dies ist sehr ähnlich zu dem, was Nemesis tat, als sie im Kraftwerk gegen den Samariter kämpfte. Joe trifft auf Reza und seine Bande.

Die Tatsache, dass er ein Superheld ist, wird öffentlich gemacht. Also erweitert Cyrus seinen Plan, einen Stromausfall zu verursachen und Joe zu töten.

Cyrus verwüstet Joes Wohnung. Er nimmt Sam als Geisel, weil er weiß, dass Sam mit Joe verbunden ist. Es funktioniert, denn als Joe zu Sam nach Hause kommt, um die Uhr zurückzugeben, stellt er fest, dass Cyrus ihn entführt und in sein Hauptquartier gebracht hat.

Cyrus enthüllt, dass er seine Blackout-Bomben in der ganzen Stadt zünden wird. Dies bricht den Status quo und erlaubt ihm, seine eigenen Regeln aufzustellen.

Woher weiß Cyrus, dass Joe Nemesis ist?

Joe kommt im Hauptquartier von Cyrus an und beginnt, ihn zu zerstören. Im Glauben, dass Joe ein Samariter ist, schlägt Cyrus mit seinem Hammer zurück.

Während des Aufpralls sehen wir Rückblenden des Kampfes zwischen Nemesis und Samaritan. In dieser Rückblende schlägt Nemesis Samaritan nieder und lässt ihn an einem Felsvorsprung hängen.

Nemesis kommt anscheinend, um ihn zu retten. Aber er scheitert und der Samariter wird zu Tode gequetscht.

Young Joe nimmt seine Maske ab (in einer Rückblende), um zu zeigen, dass er derjenige ist, der die Schlacht überlebt hat.

In der Gegenwart offenbart ein älterer Joe allen, insbesondere Cyrus, dass er kein Samariter ist. Tatsächlich ist er Nemesis, also der „Bösewicht“.

Cyrus’ Bomben explodieren und Joe/Nemesis dreht mit seinem Hammer durch. Er tötet jede Person im Gebäude auf die brutalste Art und Weise.

Die Tötungssequenz endet damit, dass Joe den Hammer um Cyrus wickelt und ihn ins Feuer wirft.

Joe bricht zusammen und fängt an, sich wie zuvor aufzuheizen. Sam versucht, Wasser über ihn zu gießen. Joe verliert vorübergehend das Bewusstsein.

Aber als er wieder zu Sinnen kommt, nimmt er Sam mit und entkommt dem feurigen Gebäude, indem er in das nächste Haus springt. Sam spricht mit Joe.

Er fragt ihn, ob er Nemesis ist. Joe bestätigt dies. Sam sagt, er kann es reparieren, wenn er ein guter Mensch ist.

Joe sagt, die Situation sei nicht binär. Joe behauptet, wenn nur schlechte Menschen schlechte Dinge tun würden, dann würde die Beseitigung der Schurken alle Probleme lösen. Aber manchmal tun gute Menschen auch schlechte Dinge. Daher wird jeder mit guten und schlechten Eigenschaften geboren.

Was Menschen wählen, bestimmt, wer sie werden. Danach rennt Joe weg. Sam erzählt Reportern, dass Samaritan lebt. Somit verleiht Sam Joes Handlungen eine positive Konnotation.

WEITER: Was bedeutet das Ende von Day Shift wirklich?