"The Big Four" (Netflix) - das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

«The Big Four» (Netflix) — das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

Die Netflix-Actionkomödie The Big Four wird von Timo Tiadjanto inszeniert und mitgeschrieben. Der indonesische Film mit Abimana Aryasatya, Putri Marino und Lutesh folgt dem Leben von vier professionellen Killern.

Nachdem sie ihren Adoptivvater getötet haben, fliehen sie und verstecken sich auf der Insel. Danach taucht seine echte Tochter auf, die nach Antworten sucht. Der indonesische Film enthält Gewalt und unerbittliche Actionszenen, die den Zuschauer fesseln.

Der Film konzentriert sich auf viele Schlüsselthemen, darunter die Einheit der Familie, Rache für den Tod geliebter Menschen und die Suche nach wichtigen Antworten im Leben.

Eine Geschichte voller Drehungen und Wendungen und plötzlicher Morde wird immer spannender, je näher wir dem Finale kommen. Wenn Sie das Ende von „The Big Four“ verwirrt hat, haben wir etwas für Sie. Achtung Spoiler!

Worum geht es in dem Film „The Big Four“?

Die Big Four retten Kinder vor Menschenhändlern. Petrus adoptiert und bildet talentierte Kinder aus, darunter Topan, Jenggo, Alpha und Pelor). Diese Kinder sollten erstklassige Killer sein.

Grundsätzlich richtet sich «The Big Four» an böse Menschen und Organisationen. Diese Menschen haben ihre eigene Herangehensweise an die Gerechtigkeit. Während er den Big Four hilft, beginnt Petrus, seine leibliche Tochter Dina zu vernachlässigen.

Dina wird Polizistin und regt sich darüber auf, dass ihr Vater bei der Zeremonie nicht anwesend ist. Als sie jedoch nach Hause zurückkehrt, findet sie Petrus ermordet vor.

An diesem Punkt beschließt sie, den Tod ihres Vaters zu rächen und arbeitet unermüdlich daran, den Mörder zu finden. Auf der anderen Seite sind die Big Four zutiefst traurig, von Petrus’ Tod zu erfahren. Sie verlassen die Abteilung und lassen sich in Bercy nieder, wo sie Petrus zum ersten Mal trafen.

Drei Jahre später findet Dina ein Foto ihres Vaters mit vier kleinen Kindern. Sie sieht eine Erwähnung von Bercy und beschließt, die Insel zu besuchen, um Antworten zu finden. Sie trifft Topan und zwingt ihn, ihre Fragen zu beantworten.

Währenddessen befasst sich Topan mit den bewaffneten Männern, die Dina zur Villa Parane folgen. Topan und Dina treffen sich mit Jenggo und Pelor, damit sich die Bande zusammentun und die Situation gründlich untersuchen kann.

Die Militanten, die zahlreicher geworden sind, verfolgen sie weiter. In der Folge beginnt ein Massenkampf.

Die Banditen dienen Antonio, einem der größten Waffenhändler Südostasiens. Antonio ist ein kaltblütiger Mörder.

Anschließend entkommen vier von ihnen dem Tod durch Antonio und landen an einem sicheren Ort. Sie beschließen, nach Alpha zu gehen, um weitere Waffen und Unterkünfte zu holen.

Aber auch Alphas Versteck ist für Antonio und seine Männer in Reichweite. Kurz darauf finden die Mörder die Big Four und Dinah.

Der ultimative Showdown zwischen den Kriegsverbrechern bildet einen spannenden Höhepunkt des Films.

Wie endeten die Big Four?

Petrus wurde im ersten Akt des Films getötet. Er wurde von einem Killer in einem Helm getötet. Der mysteriöse Mord um den Mentor der Big Four und Dinahs Vater bringt den Film voran.

Als Topan und Antonio sich von Angesicht zu Angesicht begegnen, gesteht Antonio, dass er Petrus kaltblütig getötet hat. Er erzählt Topan, dass er Petrus getötet hat, weil er Antonio vertrieben hat.

Petrus schickte Antonio weg, da Antonio seine Erwartungen nicht erfüllte. Antonio schlug zurück, indem er Petrus tötete. Anschließend beschloss er, mächtiger zu werden und die Big Four zu besiegen.

Petrus’ erstes adoptiertes Kind war Antonio. Petrus trainierte ihn mit größter Hingabe und Entschlossenheit. Antonios Ehrgeiz und Gelassenheit ließen Petrus jedoch seinen Fehler erkennen.

Ohne ersichtlichen Grund konnte Antonio jeden töten. Er hatte keine Gnade, kein Mitgefühl oder die Fähigkeit, Gutes von Schlechtem zu unterscheiden. Petrus trainierte Antonio im geschickten Umgang mit einem Messer.

Als solcher kann Antonio gut mit Messern umgehen und wählt sie als Waffe seiner Wahl. Antonio wollte in die Big Four aufgenommen werden, aber Petrus wusste um seine unberechenbare Natur und wollte ihn nicht auf seine Suche nach Gerechtigkeit mitnehmen.

Allerdings erklärte Antonio auch, dass er nicht aus freiem Willen gehandelt habe. Er erhielt von seinem Chef den Befehl, Petrus hinzurichten.

Am Ende erfahren wir, dass Hasan den Befehl gegeben hat, Petrus zu töten.

Hassan ist Dinas Boss, ein Polizeikapitän und vor allem ein guter Freund von Petrus. Wir sehen ihn während Dinahs Zeremonie und sie begrüßt ihn sogar wie einen Onkel.

Das zeigt also, wie nahe Petrus und Hassan zu ihrer Zeit standen. Angesichts der Tatsache, dass Hassan ein Polizeibeamter ist, muss ihm die Art und Weise, wie Petrus Kinder zu Kämpfern und tödlichen Attentätern ausbildete, nicht gefallen haben.

Das Hauptziel von The Big Four ist es, Ungerechtigkeit zu bekämpfen und unschuldige Menschen zu schützen. Hasan sah dies als Verletzung seiner Pflichten an und beschloss, Petrus’ Leben zu beenden.

Hasan verrät seinen Freund Petrus. Außerdem konnte Hasan es für Geld tun.

Während seiner Jahre als Bürgerwehr muss sich Petrus einige Feinde gemacht haben. Jeder von ihnen hätte Hassan kontaktieren können, um die Arbeit zu erledigen. Es tut jedoch weh zu sehen, wie Hasan seine Freundschaft für etwas anderes aufgibt. Ein wahrer Freund ist immer wertvoller als jedes Geld und jede Moral der Welt.

Außerdem ist Hassan nicht der einzige Schuldige hinter Petrus’ Tod. Neben ihm ist eine Dame mit einer spinnenartigen Augenklappe. Sie scheint eine weitere geschickte Attentäterin zu sein, die weiß, wie man mit einem Schwert umgeht.

Die unbekannte Dame ist gefährlich. Sie behauptet, dass Topan noch etwas zu erledigen hat. Wie Antonio betont, sind die Big Four nicht die einzigen Schüler von Petrus. Vielleicht ist diese Dame eine der anderen Studentinnen.

Wer ist Suranto?

The Big Four

Suranto ist der richtige Name von Antonio Sandoval. Antonio gab sich verschiedene klangvolle Namen, um die Vergangenheit hinter sich zu lassen und ein ganz neuer Mensch zu werden.

Er nennt sich auch den Messerprinzen von 1001 und den Skorpion Südostasiens. Indem er seinen Namen ändert, glaubt Antonio, dass er die schrecklichen Kindheitserlebnisse, die ihn verfolgen, loswerden kann.

Er war der erste Sohn von Petrus, der zum Mitglied der Big Four ausgebildet wurde. Seine Arroganz und sein Ehrgeiz führten jedoch zu seinem Untergang. Petrus verwirft ihn, da er nicht würdig ist, für Gerechtigkeit zu kämpfen.

Als Topan Antonio außerdem mit dem Namen Suranto neckt, macht er sich große Sorgen. Alte Erinnerungen scheinen in seinem Kopf aufzutauchen, sobald er seinen Geburtsnamen hört.

Suranto ist ein Kind, das keine Freunde hatte und immer allein war. Antonio ist ein bekannter Waffenhändler. Dieser Name sorgt in der Branche für Angst.

Er fühlt sich besser, wenn er den von ihm selbst gegebenen Namen trägt. Er ist stolz auf den Ruf, den er sich im Laufe der Jahre aufgebaut hat. Der Name Suranto weckt Antonios Unsicherheiten und schlimmste Kindheitserinnerungen.

Somit belässt er diesen Namen und gibt sich nicht nur einen neuen Namen, sondern auch eine neue Persönlichkeit.

Warum verlassen die Big Four Dina?

Nachdem sie Antonio und seine Männer besiegt hat, ruft Dina die Polizei an, um zahlreiche Verbrechen zu melden. Sie wird wieder Polizistin und erfüllt ihre Pflicht.

Dina ehrt diesen Eid und hält ihr Wort. Andererseits scheinen die Big Four zu ihren alten Gewohnheiten zurückgekehrt zu sein. Sich vor der Polizei zu verstecken und Ihre Mission leise zu erfüllen, ist für erfahrene Attentäter eine leichte Aufgabe.

Dina verliebt sich in die entfremdeten Adoptivkinder ihres Vaters. Sie versteht die Gründe, warum die Big Four das tun, wofür sie ausgebildet wurden.

Ihren Beruf kann sie jedoch nicht aufgeben. Als die Polizei auf der Insel ankommt, rennen die Big Four weg, um nicht erwischt zu werden.

Topan küsst Dina, um sie mit Handschellen ans Fenster zu fesseln. Dann haben sie genug Zeit, um zu ihrem Auto zu gelangen und spurlos zu verschwinden.

Obwohl die Big Four Dina in der Villa zurücklassen, versprechen sie, sich bald zu treffen und sich nach einiger Zeit wieder zu treffen.

Die Bande wird nach ihrer gemeinsamen Mission, den Tod ihres Vaters zu rächen, mit Dina verbunden. Die Big Four und Dina unterscheiden sich in ihren Berufen, aber sie eint die Liebe zum gemeinsamen Vater.

WEITER: Was bedeutet das Ende von „Emancipation“ wirklich?