„The Imperfects“ (Netflix) – Staffel 1: Ende, Erklärung und Bedeutung

„The Imperfects“ (Netflix) – Staffel 1: Ende, Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

Die Netflix-Sci-Fi-Serie The Imperfects wurde von Dennis Heaton und Shelley Eriksen geschrieben. Die Handlung dreht sich um drei junge Leute – Tilda Webber (Morgan Taylor Campbell), Abby Singh (Rihanna Jagpal) und Juan Ruiz (Iñaki Godoy).

Ein verrückter Wissenschaftler hat ihre DNA verändert und ihnen einzigartige Fähigkeiten verliehen. Tilda, Abby und Juan begeben sich in der Hoffnung auf ein Heilmittel auf eine gefährliche und verzweifelte Reise, um den besagten Wissenschaftler zu finden. Auf ihrem Weg treffen sie auf teuflische Forscher, die ihre DNA sammeln wollen, und auf andere Menschen mit seltsamen Fähigkeiten.

Sie erkennen auch, dass sie von der schattenhaften Regierungsorganisation Flux gejagt werden. Lesen Sie weiter, um mehr über das Ende der ersten Staffel der Serie zu erfahren. Aufmerksamkeit! Spoiler folgen.

Die Handlung der ersten Staffel von The Imperfects

Der Großteil der Serie spielt in Seattle, Washington. Tilda, Abby und Juan scheinen an einer seltenen genetischen Störung zu leiden. Einige Jahre zuvor waren sie alle von dem umstrittenen Genetiker Dr. Alex Sarkov im Rahmen einer Initiative namens Wellness Program behandelt worden.

Infolgedessen haben die drei Helden jetzt drei Arten von Fähigkeiten. Tilda hat jetzt eine verbesserte Stimme und ein besseres Gehör. Abby produziert Pheromone, die Menschen sexuell erregen. Und Juan verliert das Bewusstsein und verwandelt sich in einen Chupacabra, eine Kreatur aus der Folklore Amerikas.

Alle drei nahmen jahrelang Tabletten, um ihre Superkräfte unter Kontrolle zu halten und ein normales Leben zu führen. Tilda ist die Leadsängerin der Band, Abby studiert Genetik in Oxford und Juan ist ein aufstrebender Grafiker. Wenn die Pillen aufhören zu kommen, beginnen sich Superkräfte wieder zu manifestieren.

Die Helden besuchen Sarkovs Klinik, wo er sie testet, bevor er ihnen Pillen gibt. Aber diese Pillen sind Placebo und beeinflussen ihre Symptome nicht. Bei ihrem zweiten Besuch treffen sie auf Sarkovs Partner Dr. Sidney Burke.

Die drei jungen Leute erfahren von Burke, dass sie und Sarkov gemeinsam ein Wellness-Programm gestartet haben. Sie rekrutierten junge Patienten mit genetischen Störungen, die bei ihren Eltern keine ähnlichen Probleme verursachten.

Wissenschaftler haben einen Weg gefunden, Fehler in den beschädigten Genen dieser Patienten mit einer von Sarkov entworfenen synthetischen Zelle zu korrigieren. Aber sie sagten ihren Patienten, dass sie Zellen aus ihrem eigenen Körper verwendeten. Laut Abby ist dies der Aktualisierung des Betriebssystems auf einem Computer sehr ähnlich, jedoch auf zellulärer Ebene.

Der «Erfolg» des Wiederherstellungsprogramms ließ Sarkov glauben, dass er eine synthetische Zelle verwenden könnte, um das menschliche Genom mit seiner überlegenen Erfindung vollständig zu ersetzen.

Die Pillen, die die drei Hauptfiguren einnahmen, stabilisierten ihre modifizierten Zellen. Aber Sarkov hörte auf, die Pillen zu schicken, weil er wollte, dass die Nebenwirkungen seiner Behandlung auftauchten.

Die Helden bitten Burke, ihnen zu helfen. Sie verspricht zu helfen, glaubt aber, dass es einfacher ist, wenn Sarkov bei ihnen ist. Burke ermutigt Tilda, Abby und Juan, nach ihm zu suchen. Sie treffen auf Doug, dessen DNA von Sarkov viel später verändert wurde als ihre.

Tilda, Abby und Juan werden «The Imperfects» genannt, weil Sarkov sie früh in seiner Forschung erschaffen hat. Im Verlauf der Serie erfahren ihre Fähigkeiten verschiedene Änderungen, insbesondere die von Tilda. Gegen Ende der Saison kann sie erkennen, wenn eine Person lügt.

Sie kann auch Menschen töten, indem sie ihre Gehirne schmilzt. Andere Teilnehmer des Programms treten auf, auch solche, die dafür in keiner Weise geeignet waren. Eine von ihnen, Hanna, wird mit Abby liiert. Währenddessen verliert Tilda ihren Freund bei einem Angriff eines abtrünnigen Wissenschaftlers, der sich wie Tilda und die anderen verwandelt hat.

Währenddessen entdecken die drei Protagonisten, dass sich eine geheime Regierungsorganisation namens Flux für sie interessiert. Ihre Aufgabe besteht hauptsächlich darin, abtrünnige Wissenschaftler und ihre Erfindungen unter Kontrolle zu halten.

Darüber hinaus scheint Burke an einer extremen Form der Persönlichkeitsspaltung zu leiden, wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde zeigen. Sie hat auch einen synthetischen Käfig und ihre Versuche, sich selbst zu behandeln, verwandeln sie in Isabelle Finch. Wenn sie sich verwandelt, ändern sich sowohl ihre Persönlichkeit als auch ihr Aussehen. Finch ist ein Attentäter, der es auf Menschen abgesehen hat, die im selben Bereich wie Burke arbeiten.

Tilda, Abby und Juan finden schließlich Sarkov und überzeugen ihn anscheinend, sie zu heilen. Später wird jedoch bekannt, dass er andere Pläne hat. Im Saisonfinale arbeiten Abby und Tilda mit Flux zusammen, um Sarkov zu besiegen.

Das Ende von „The Imperfects“ Staffel 1: Werden sich Abby, Tilda und Juan erholen?

The Imperfects

Als Tilda und Juan schließlich Sarkov finden, erklärt dieser die Gründe für seine schrecklichen Experimente. Ihm zufolge besteht ein komplexer Zusammenhang zwischen dem raschen Abbau des menschlichen Genoms, dem Bevölkerungswachstum und der Klimakrise.

In der Vergangenheit haben die menschliche Evolution und der Klimawandel Hand in Hand gearbeitet. Seit Beginn des Industriezeitalters vollzieht sich der Klimawandel jedoch in einem solchen Tempo, dass die menschliche Evolution damit nicht Schritt gehalten hat.

Infolgedessen verschlechtert sich die menschliche DNA, anstatt ihre Stärken zu entwickeln. Dies soll durch eine künstliche Zelle ermöglicht werden. Sarkovs Arbeit zielt darauf ab, diese Krise zu überwinden, damit die Menschheit nicht die erste Spezies wird, die ihr eigenes Aussterben verursacht.

Es gibt ein Gefühl von größerem Gut in dem, was Sarkov zu erreichen versucht, aber die schiere Unmoral seiner Handlungen überschattet alles Gute. Er versucht, seine Erfindungen mit Nanobots zu verbreiten, aber Tilda stellt sich seinem Plan in den Weg.

Sarkov erfährt jedoch, dass Burke eine fortschrittlichere Methode als die Nanobots entwickelt hat. Finch willigt ein, es Sarkov zu offenbaren, unter der Bedingung, dass er die Transformation dauerhaft macht. Sie beschließen, Juan als Testperson zu verwenden.

Es stellt sich als das Heilmittel heraus, nach dem die Hauptfiguren gesucht haben. Anstatt Juan in einen Chupacabra zu verwandeln, heilt er ihn. Anschließend injiziert Abby Finch das Serum und verwandelt sie in Burke. Und später heilt Burke Abby. Tilda lehnt die Behandlung jedoch ab, entschlossen, ihre Superkräfte zu behalten.

Wer ist Dr. Hallenbbeck?

Es wird offenbart, dass Dominic Crane, ein hochrangiger Flux-Beamter, Sarkovs Forschung über eine Briefkastenfirma finanziert hat. Sarkov wird von Flux in Gewahrsam genommen. Drei Monate später wird er in das ehemalige Büro von Crane gebracht und Sarkov stellt überrascht fest, dass Burke auf der anderen Seite des Tisches sitzt.

Aber er erkennt später, dass Finch Burkes Körper benutzt. Nachdem Sarkov zugestimmt hat, für Flux zu arbeiten, wird er weggebracht. Burke/Finch kontaktieren dann Dr. Halenbbeom, der eine ältere Version von Sarkov zu sein scheint.

Es scheint, dass Halenbbeck eine gentechnisch veränderte Version von sich selbst geschaffen hat, um mit der oben erwähnten drohenden Krise fertig zu werden. Leider stellte sich heraus, dass Sarkov unberechenbarer und gefährlicher war, als sein Schöpfer es beabsichtigt hatte. Und nun bereut Hallenbbeck die Entscheidung dafür.

Burke schien immer zu wissen, wer Sarkov wirklich war. Und Burke/Finch ist sich dessen, wie Sie wissen, durchaus bewusst. Interessanterweise scheint Hallenbbeck nicht zu merken, dass er eigentlich mit Finch spricht, also gibt es eine interessante Dynamik zwischen Hallenbbeck, Finch und Sarkov.

Was verursacht das Erscheinen einer großen Anzahl von Monstern?

Trotz der Versuche der drei Protagonisten, diese Epidemie zu verhindern, verwirklicht sich Sarkovs Plan und die Menschen beginnen sich in Monster zu verwandeln. Da sowohl Juan als auch Abby ihre Kräfte aufgegeben hatten, waren auch sie davon betroffen.

Tilda, die immer noch über Superkräfte verfügt, verwandelt sich jedoch nicht. Der offensichtlichste Schuldige dafür ist die Flux-Organisation. Finch leitet diese Organisation und Sarkov arbeitet für sie.

Eine zwielichtige Regierungsbehörde scheint die wahrscheinlichste Gruppe zu sein, die Sarkovs Forschung tatsächlich als Waffe benutzt. Es ist jedoch auch möglich, dass eine andere Organisation oder ein anderer Wissenschaftler dahintersteckt. Sie fanden die Forschung von Sarkov und Burke und nutzen sie nun, um die Evolution der Menschheit zu beschleunigen.

WEITER: „The Imperfects“ – was wissen wir über Staffel 2?