„The Invitation“ (2022) – das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

„The Invitation“ (2022) – das Ende, seine Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

Unter der Regie von Jessica M. Thompson und dem Drehbuch von Blair Butler ist The Invitation ein Horrordrama, das auf dem britischen Land spielt.

Mit Nathalie Emmanuel (Game of Thrones) und Thomas Doherty (Gossip Girl). Der Film handelt von Evelyn „Evie“ Jackson, einer Kellnerin, die mit dem Tod ihrer Mutter zu kämpfen hat. Die Hauptfigur entdeckt eine überraschende Verbindung zur britischen Familie Alexander.

Evy besucht ihre Familie in England und nimmt an der Hochzeit ihrer Cousine teil. Dort wird sie Walter De Ville, dem britischen Lord von Whitby, vorgestellt. Evie beginnt jedoch bald Angst zu empfinden und erkennt, dass ihr Leben in Gefahr ist. Wenn Sie sich fragen, ob Evy den Machenschaften der Familie Alexander zum Opfer fallen oder überleben wird, lesen Sie weiter. Beachtung! Spoiler folgen.

Die Handlung des Films «The Invitation»

„The Invitation“ handelt von Evelyn „Evie“ Jackson, einer armen New Yorker Künstlerin, die für einen Caterer arbeitet, um über die Runden zu kommen. Evie erholt sich gerade vom Verlust ihrer Mutter, die vor einigen Monaten an Krebs gestorben ist.

Eines Nachts entdeckt Evie beim Surfen im Internet eine Website, die die DNA einer Person verwendet, um deren Herkunft und Verwandte zu finden. Evy reicht eine Probe ihrer DNA ein, in der Hoffnung, eine Übereinstimmung zu finden und einige Verwandte zu entdecken. Sie wird bald von einem Mann namens Oliver Alexander über eine Website kontaktiert. Der Test ergab, dass Oliver Evies Cousin zweiten Grades ist.

Evie trifft Oliver und erfährt, dass sie aus einer britischen Adelsfamilie stammt. Emmaline, Evies Urgroßmutter, hatte ein heimliches Kind mit einem schwarzen Diener. So wurde Evie eine Verwandte der Alexanders. Oliver lädt Evie zur Hochzeit ihrer Cousine auf dem britischen Land ein.

Evie weigert sich zunächst, aber Oliver bietet an, die Reise zu bezahlen und überredet sie, ihre Familie zu treffen. Infolgedessen kommt Evy in Whitby im New Carfax Abbey Castle an. Dort trifft sie auf Walter De Ville, den höflichen Gutsherrn, und Mr. Field, seinen arroganten Assistenten.

Während ihres Aufenthalts auf dem Anwesen beginnt Evy lebhafte Träume zu haben, darunter einen von Emmaline, in dem sie Selbstmord begeht. Währenddessen werden die im Schloss arbeitenden Mägde von einem mysteriösen Schatten angegriffen und verschwinden einer nach dem anderen. Evie trifft ihre Onkel und Cousins ​​und erfährt, dass sie die einzige lebende Frau in der Familie Alexander ist. Evie wird später Lucy und Victoria vorgestellt, deren Familien mit den DeVilles verbunden sind.

Nach einem bezaubernden Abend mit Walter entdeckt Evy, dass er ihr bis zu ihrer Ankunft im Schloss gefolgt ist. Walter erklärt jedoch, dass er nur eine Hintergrundüberprüfung durchgeführt hat, bevor er Evie in sein Haus gelassen hat.

Sie versöhnen sich und lieben sich. Am nächsten Abend gibt Walter jedoch während des Abendessens seine Hochzeit mit Evie bekannt. Außerdem enthüllt er, dass die Alexanders aus einer Familienlinie mit besonderer Genetik stammen und ihr Blut Walter, dem Vampir, seine Kräfte verleiht.

Zusammen mit den Familien von Lucy und Victoria folgen die Alexanders der Tradition, eine Frau aus ihrer Familie als Walters Braut zu geben. Im Gegenzug erhalten sie Reichtum, Ruhm und Macht.

Nach Emmalines Selbstmord blieb Walter ohne dritte Braut zurück und der Reichtum der Familie Alexander begann zusammen mit den Kräften des Vampirs zu schwinden. Durch die Heirat mit Evie hoffen Walter und die Alexanders jedoch, ihren Pakt wiederherzustellen. Infolgedessen kann Evie Walters Kräften erliegen oder entkommen, was uns zum spannenden letzten Akt des Films führt.

Das Ende der Einladung: Wird Evie entkommen? Walter ist tot?

The Invitation

Im letzten Akt des Films bereitet sich Walter darauf vor, Evie zu seiner dritten Braut zu machen. Als Evie sich jedoch widersetzt, schlägt Victoria sie bewusstlos und sperrt sie in einen Sarg. Swift, Evies Magd im Schloss, hilft ihr. Mr. Field tötet jedoch Swift.

Mr. Field verfolgt Evie, aber sie flieht in eine nahe gelegene Stadt. Evie flüchtet sich in das Haus eines älteren Paares. Das Paar wird jedoch ohnmächtig, als Walter sie später anruft und sie Evie verraten. Evie wacht auf und findet sich in Walters Gesellschaft wieder. Er saugt Blut aus dem Bein der Magd und sagt, dass er Graf Dracula ist.

Evie geht später mit Walter den Gang entlang. Nach der Hochzeit bietet Walter Evie sein Blut an, um das Ritual des ewigen Lebens zu vollenden und seinen Pakt mit den Alexanders wiederherzustellen.

Evie trinkt Walters Blut und erlangt einige seiner Kräfte. Sie verwandelt sich in einen Vampir und nutzt ihre neu entdeckte Kraft, um Walters Brust zu durchbohren. Evie versucht zu fliehen und muss gegen Mr. Field kämpfen.

Sie tötet den Diener und Victoria jagt Draculas Braut nach. Lucy greift jedoch ein und kämpft gegen Victoria. Sie spießt sich und Victoria mit einer Statue in der Nähe auf und lässt sie zu Asche werden.

Inzwischen erholt sich Walter von seiner Wunde und kehrt zu seiner früheren Form zurück. Er greift Evie an, was zu einem Kampf zwischen den beiden Liebenden führt. Während des Kampfes verbrennt Evy den Umhang und verursacht ein riesiges Feuer. Walter beginnt Evy zu besiegen, aber sie erinnert sich an die Worte ihrer Mutter und Emmaline. Ihre Worte geben Evie die Kraft, sich zu wehren, und sie stößt Walter ins Feuer.

Am Ende gewinnt Evy und tötet Walter. Obwohl sie körperliche Stärke hat, die von Draculas Blut stammt, ist es die Kraft, die ihr von ihrer Mutter und ihrem Vorfahren gegeben wurde, die Evie hilft, Walter zu besiegen. Nach dem Kampf verschwinden Evys Vampirkräfte.

Laut Lucy werden die Kräfte nur so lange anhalten, wie Walter lebt. Evies Verlust ihrer Kräfte bedeutet, dass Walter tot ist. Es ist aber auch möglich, dass Walter gerade ein Wochenende hat und ein Streit mit Evie seine Verbindung zu den Bräuten für eine Weile unterbricht. Daher glauben wir, dass Graf Dracula noch lebt und Evie in Zukunft ins Visier nehmen könnte.

Evie tötet Oliver?

Im Epilog des Films spielt die Handlung ein paar Wochen, nachdem Evie aus dem Schloss in New Carfax Abbey entkommen ist. Wir sehen Oliver Alexander am Telefon mit einem mysteriösen Mann über Evie. Es wird impliziert, dass er versucht, Evie für Geld zu verkaufen.

Außerdem bestätigt Oliver, dass Evie keine Vampirkräfte mehr hat. Oliver betritt jedoch sein Büro, bevor wir das gesamte Gespräch mithören können. Währenddessen spüren Evie und ihre Freundin Grace Oliver auf und bereiten sich darauf vor, ihn zu töten. Der Ton des Gesprächs impliziert, dass Evie Oliver töten will.

Früher im Film sahen wir, wie Oliver Evie ansprach. Er gibt sich als süßer und naiver britischer Geschäftsmann aus, der den Reichtum seiner Familie an Evie weitergibt, von deren Existenz er gerade erfahren hat.

Oliver steht jedoch hinter Evies Notlage. Es ist Oliver, der Evie kontaktiert und ihre Hochzeit mit Walter arrangiert. Daher ist Oliver direkt dafür verantwortlich, dass Evie in die Welt der Vampire gerät. Wahrscheinlich will sie sich deshalb an den Alexanders rächen.

Angesichts der Tatsache, dass diese ganze Scharade mit Olivers Machenschaften beginnt, ist es verständlich, dass Evie Oliver für seine Fehler töten will. Oliver scheint weiterhin Pläne gegen sie zu schmieden, was es für Evie notwendig macht, ihn zu töten, damit sie für ihre eigene Sicherheit sorgen kann.

Letztendlich wird sie durch das Töten von Oliver den vollen Kreis ihres Abenteuers schließen und sich schließlich von den Fäden befreien, die sie an die Gefahren binden, die sie wahrscheinlich in Zukunft wegen ihrer Blutlinie verfolgen werden.

WEITER: Was bedeutet das Ende von „Nanny“ wirklich?