Virgin River Staffel 4 Ende, Erklärung und Bedeutung

Virgin River Staffel 4 Ende, Erklärung und Bedeutung

Verbreiten Sie die Liebe

Virgin River Staffel 4 Ende erklärt: Sind Jack und Mel verlobt?

Virgin River wurde von Sue Tenney entwickelt und ist eine Dramaserie, die auf einer Reihe von Romanen des amerikanischen Schriftstellers Robin Carr basiert.

Die Serie spielt überwiegend in einer fiktiven Stadt in Kalifornien. Nach dem tragischen Tod ihres Mannes kommt die Krankenschwester und Hebamme Melinda „Mel“ Monroe (Alexandra Breckenridge) auf der Suche nach Veränderung nach Virgin River. Doch die paradiesische Stadt verändert schließlich ihr Leben.

Sie hielt es nicht für möglich. Mel gibt sich die Schuld am Tod ihres Mannes. Virgin River hilft ihr dabei, eine Lösung zu finden. Sie findet auch Liebe in Jack Sheridan (Martin Henderson), einem ehemaligen Marine und Besitzer einer örtlichen Bar.

Obwohl Mels Geschichte genau im Epizentrum der Erzählung steht, sind die anderen Bewohner der Stadt immer noch ein wichtiger Teil davon. Virgin River ist auch ihre Geschichte. Lesen Sie weiter, wenn Sie mehr über das Ende der vierten Staffel von Virgin River erfahren möchten. Aufmerksamkeit! Spoiler folgen.

Inhalt der 4. Staffel von Virgin River

Am Ende der dritten Staffel von Virgin River bleiben den Zuschauern mehr Fragen als Antworten. Wer ist der Vater von Mels Baby? Hat Brady Jack wirklich erschossen? Was wird mit Preacher und Christopher passieren? Wird es Hope besser gehen? Ist der neue junge Mann in der Stadt wirklich Docs Enkel? Wie sieht die Zukunft für Lizzy und Ricky aus?

Die vierte Staffel gibt Antworten auf diese Fragen. In einer der letzten Szenen der dritten Staffel von Virgin River sitzen Jack und Mel zusammen und beobachten einen atemberaubenden Sonnenaufgang. Jack wählt diesen Moment, um Mel zu bitten, ihn zu heiraten, aber sie gibt zu, dass sie nicht sicher ist, ob Jack der Vater des Kindes ist.

Staffel 4 beginnt damit, dass Brady wegen Mordverdachts an Jack im Gefängnis sitzt. Die Waffe, mit der Jack erschossen wurde, wurde in Bradys Auto gefunden. Im Gefängnis erstechen Calvins Mitarbeiter Brady und er wird ins Krankenhaus gebracht.

Dies veranlasst einen mysteriösen Wohltäter, Bradys Kaution zu finanzieren. Nachdem sie bemerkt hat, dass Brady ihren Bruder nicht erschossen hat, gesteht Bree ihre romantischen Gefühle für den ehemaligen Marine.

Seitdem Lizzie mit Ricky Schluss gemacht hat, versucht er mit wenig Erfolg, ihre Beziehung wiederzubeleben. In der vierten Staffel wächst Lizzie Danny nahe, sehr zu Rickys Bestürzung. Im Laufe der Saison findet er sich mit seinen aktuellen Umständen ab und er und Lizzy werden Freunde.

Hope überlebt den Absturz und stellt beim Aufwachen fest, dass ihre beste Freundin Lily an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben ist.

Ihr Verhalten frustriert zunehmend Doc, ihren einzigen Vormund. Glücklicherweise erkennt Hope mit Hilfe ihrer Freunde die Opfer, die Doc für sie bringt, und danach verbessert sich die Beziehung zwischen ihnen erheblich.

In der letzten Folge der dritten Staffel findet sich der Prediger bewusstlos im Wald wieder und Christopher wird von seinem Onkel Vince mitgenommen. Der Prediger beginnt daraufhin eine verzweifelte Suche nach dem Jungen.

Er bekommt Christopher schließlich zurück, nur um herauszufinden, dass Vince Paige mitgenommen hat, um sie für den Tod seines Bruders zu bestrafen. Im Finale der vierten Staffel mit dem Titel «The Long Goodbye» geht Preacher zu Vince und schafft es, den Mann dazu zu bringen, Paige aufzugeben. Ricky wird in das Marine Corps Boot Camp aufgenommen und verlässt die Stadt nach einem herzlichen Abschied.

Jack erinnert sich, dass es Vince war, der auf ihn geschossen hat. Alle Anklagepunkte gegen Brady werden fallen gelassen. Er und Bree beginnen eine Beziehung. Als Brees Ex-Freund nach Virgin River kommt, um sie zur Unterzeichnung einer Geheimhaltungsvereinbarung zu zwingen, erklärt Bree, dass sie ihn anzeigen wird.

Das Ende der vierten Staffel der Show „Virgin River“: Wer ist der Vater der Zwillinge?

Virgin River

Am Ende der dritten Staffel ist Jacks größte Frage, wer der Vater von Mels Baby ist. Nachdem die Beziehung zwischen Mel und Jack kurz beendet ist, kommt sie nach Los Angeles und unterzieht sich einem IVF-Verfahren mit Eizellen, die von Mels verstorbenem Ehemann Mark befruchtet wurden.

Es wird schließlich offenbart, dass Jack der Vater von Mels ungeborener Tochter ist. Charmain, Jacks ehemaliger Gelegenheitsliebhaber, ist jedoch verärgert, nachdem ihr Mann sie verlassen hat, und bekommt Atemprobleme. Sie behauptet, dass dies eine Strafe für ihr Verhalten sei, da sie Jack sagte, dass er der Vater ihrer ungeborenen Kinder sei, obwohl er es nicht ist.

Charmaine gab ihre Schwangerschaft zum ersten Mal nur fünf Monate vor den aktuellen Ereignissen bekannt. Obwohl die Show nur vier Staffeln hat, ist seit Mels Ankunft in der Stadt weniger als ein Jahr in der Geschichte der Show vergangen.

Charmaine hat vor 4 Monaten gelogen, um Jack dazu zu bringen, bei ihr zu bleiben.

Charmaine dachte wahrscheinlich, dass der leibliche Vater nicht geeignet sei, ein Elternteil zu sein, und verheimlichte die Wahrheit, da sie wusste, dass Jacks Verantwortungsbewusstsein ihn zu einem großartigen Vater machen würde. Es ist auch möglich, dass sie in dem verzweifelten Versuch gelogen hat, Jack in ihrem Leben zu behalten. Nach all diesen Monaten begann sie sich endlich für ihre Taten schuldig zu fühlen.

Was will Danny?

Kai Bradbury spielt Danny, der erstmals im Finale der dritten Staffel vorgestellt wird. Als Doc erfährt, wer er ist, heißt er ihn mit offenen Armen willkommen. Die Leute um ihn herum, einschließlich Mel, sagen Doc jedoch, dass er vorsichtig sein soll.

Betrüger sind schließlich überall. Tatsächlich erscheinen Dannys Handlungen zunächst ziemlich zweifelhaft. Er versucht, in den Erste-Hilfe-Kasten der Klinik zu gelangen, und geht dann die Finanzunterlagen der Klinik durch. Danny mag Lizzie eindeutig, aber er sagt ihr, dass er nicht mit ihr ausgehen kann.

Im Finale der 4. Staffel enthüllt Danny Lizzie endlich die Wahrheit. Er erzählt ihr, dass er die Huntington-Krankheit hat, die unheilbar ist. Das erklärt die Klonopin-Pillen in seiner Schublade und den Grund, warum er nicht mit Lizzy ausgehen will. Er glaubt, keine Zukunft zu haben.

Aus diesem Grund verwendet er das Geld, das er von seinem verstorbenen Vater geerbt hat, um die Hypothek auf die Klinik seines Großvaters abzuzahlen. Wahrscheinlich sagt er Doc die Wahrheit, wenn er mit ihm über die Finanzen der Klinik streitet. Die Krankheit wird offensichtlich, als er vor Doc und Hope zusammenbricht, und ersterer scheint nicht sehr überrascht zu sein.

Werden Jack und Mel heiraten?

Ja, Jack und Mel haben sich endlich in Folge 11 der 4. Staffel mit dem Titel „Again“ verlobt. Die beiden gehen hinaus aufs Land und Jack schlägt vor, als Mel den Wohnwagen verlässt, nachdem sie ihre Tassen mit heißer Schokolade gefüllt hat. Diesmal stimmt Mel zu.

Die meiste Zeit der Saison war ein Teil von Jack besorgt darüber, was er tun sollte, wenn sich herausstellte, dass er nicht der Vater von Mels Baby war. Gegen Ende der Saison merkt er jedoch, dass es keine Rolle spielt.

Er liebt Mal und möchte den Rest seines Lebens mit ihr verbringen. Am nächsten Morgen erhalten sie die Laborergebnisse. Es stellt sich heraus, dass Jack immer noch der Vater ist.

Wer ist Melissa Montgomery?

Virgin River scheint Melissa Montgomery zur Hauptgegnerin zu machen, besonders nachdem sie den Tod des vorherigen Antagonisten der Serie, Calvin, verursacht hat.

Sie tritt während der gesamten Saison in mehreren Szenen auf und es wird immer deutlicher, dass sie diejenige ist, die hinter den Kulissen die Fäden zieht. Melissa ist eine ältere Frau, die Autorität und Stärke ausstrahlt.

Bei ihren Nachforschungen entdecken Mike und Bree, dass jemand namens Melissa Geld auf Bradys besicherten Kredit eingezahlt hat. Melissa erscheint später persönlich, als Brady das Hauptquartier ihrer illegalen Operation besucht.

Später besucht sie Brady und deutet an, dass sie für Calvins Tod verantwortlich ist. Bei ihrem letzten Auftritt der Saison entpuppt sie sich als Schwester von Nick, dem Mann, mit dem Jack kürzlich für sein Glamping-Geschäft zusammengearbeitet hat.

Wir haben zuvor aus Gerüchten in Virgin River erfahren, dass Melissa den Familientrust kontrolliert, der Nicks verschiedene geschäftliche Unternehmungen finanziert. Es sieht also so aus, als hätte Melissa jetzt auch die Kontrolle über Jacks aufstrebendes Geschäft.

WEITER: „Virgin River“ – was wissen wir über Staffel 5?